Montag, 30. November 2015

aLLreLi - Bluetooth Outdoor-Lautsprecher

Dieser Outdoor-Lautsprecher ist ein MUST-HAVE für Halloween-Junkies wie wir es sind. Er und seine wetterfesten Freunde werden bei uns für Gruselstimmung sorgen. Dafür verstecken wir insgesamt sieben Lautsprecher in den Büschen und unter Autos um unser Grundstück um Zombies zum Leben zu erwecken.

Geliefert wird er Lautsprecher in einem Karton mit Sichtfenster in einer Plastikschale liegend. Das ist leider nicht besonder umweltfreundlich, aber dafür perfekt, wenn man ihn als Geschenk verwenden will, weil die Art der Präsentation einfach besser aussieht.

Im Lieferumfang enthalten sind:

* der Lautsprecher
* eine Trageschlaufe aus Gummi
* ein USB Ladekabel
* ein AUX-Kabel
* eine englischsprachige Betriebsanleitung.

Der Lautsprecher selbst wirkt, als würde eine Menge wegstecken können. Die Gehäuseoberfläche ist leicht gummiert und liegt gut in der Hand. Durch den IP5X Schutz ist der Lautsprecher auch gegen Spritzwasser geschützt. So kann er neben dem Pool stehen und wird durch planschende Kinder nicht beeinträchtigt. Fällt er jedoch in den Pool hinein, dann sollte man ihn vor der nächsten Verwendung gründlich trocknen lassen und hoffen, dass die Elektronik nicht beschädigt wurde, denn dafür sind die Dichtungen nicht ausgelegt. USB- und AUX-Anschluss befinden sich unter einem Deckel der selbst beim Eintauchen in ein Waschbecken nicht lange trocken bleiben wird. Ist eben gegen Spritzwasser geschützt.

Direkt am Gerät befindet sich eine Gummischlaufe mit der man den Lautsprecher sehr gut in der Hand oder an einen Rucksack tragen, oder ihn ganz einfach irgendwo hinhängen kann.

Eine Besonderheit ist ein Stativ-Gewinde an der Unterseite des Lautsprechers. So kann man diesen Lautsprecher mit Hilfe einer optional erhältlichen Halterung beispielsweise an der Lenkstange des Fahrrades montieren. Diese Halterung ist bei der Artikelbeschreibung abgebildet, aber NICHT Teil des Lieferumfanges. Alternativ kann der Lautsprecher auf einem Mini-Stativ (zB. Gorillapod) oder auch auf einem Normalen Stativ zur Gartenbeschallung aufgeschraubt werden.

An betracht der sehr guten Sound-Leistung dieses Lautsprechers ist das auch durchaus sinnvoll. Dieser Lautsprecher liefert ein sehr ausgewogenes Klangspektrum und kann neben einer sehr guten Höhenwiedergabe vor allem durch eine, für mobile Lautsprecher eher unübliche, Basswiedergabe überzeugen. Dazu sind an beiden Seiten des Lautsprechers Gitter angebracht die an der Rückseite der Membran einen durchaus merkbaren Bass erzeugen. Wir stellten den Lautsprecher in unserem Garten auf ein Dreibein-Stativ mit Monopod-Verlängerung und ließen ihn so aus 2,5m Höhe die Terrasse beschallen. Dadurch hört man die Musik auch noch, wenn viele Leute im Garten sind und sich unterhalten. Durch die maximale Lautstärke stößt man hier an keine Grenzen, denn der kleine mobile Speaker kann richtig laut spielen.

Die Bedienung ist für Bluetooth-Geräte üblich. Es gibt vier Tasten. Eine ON/OFF, eine PLAY/PAUSE/CALL sowie zwei Tasten +/-.
Drückt man die ON/OFF Taste bei ausgeschaltetem Gerät für etwa zehn Sekunden, dann geht der Lautsprecher in den Pairing Mode und kann am Smartphone, Tablet oder PC gefunden werden. Leider sind die Bestätigungs-Sounds bei EIN/AUS-Schalten etwas laut sowie bei erfolgter Verbindung richtig unangenehm. Zum Glück passiert das alles nicht besonders oft.

Über die PLAY/PAUSE/CALL Taste kann man die Musikwiedergabe pausieren und fortsetzen sowie eingehende Anrufe annehmen oder ablehnen. Zudem lässt sich die zuletzt gerufene Telefonnummer wiederholen. Allerdings ist die Leistung als Freisprecheinrichtung wie üblich eher eine Notfunktion als ein Feature. Die Sprachqualität leidet an der Nähe des Mikros zum Lautsprecher. Aber es gibt sie.

Die +/- Tasten verändern bei kurzem Druck die Lautstärke wobei sie bei langem Druck zwischen den Musiktiteln navigieren lassen.

Bereits nach der ersten vollen Ladung konnten wir mit dem Akku weit über sieben Stunden Musik genießen. Das wohlgemerkt bei einer Lautstärke im unteren Drittel des Möglichen. Natürlich hängt die Laufzeit starkt von der Musikleistung ab. Die Ladezeit habe ich leider nicht komplett im Auge behalten, glaube aber, dass es ungefähr zwei Stunden dauerte bis der Akku wieder voll aufgeladen war.

Dieser Lautsprecher liefert einen sehr ausgewogenen Klang mit durchaus brauchbaren Bässen, lässt sich dabei von Spritzwasser und Regen nichts anhaben und kann sogar auf ein Stativ aufgeschraubt werden. Alles in Allem also ein absolut gutes Angebot.

aLLreLi Outdoor-Lautsprecher - wasserdicht mit Bluetooth 4.0
5 von 5 Sternen

August - USB-Tuner für Tablets und Smartphones

Die Skisaison steht vor der Türe und ich war auf der Suche nach eine mobilen TV-Lösung. Naheliegend war die Anschaffung eines externen Tuners für den digitalen TV-Empfang.

Der August DVB-T Empfänger wird gemeinsam mit einer digitalen Antenne mit ca. 150cm langem Kabel, mit einen Antennenadapter und einer mehrsprachigen Betriebsanleitung mit sehr guter deutscher Übersetzung geliefert.

Um den Tuner in Betrieb zu nehmen muss man zuvor die 'Pad TV HD' App aus dem App-Store laden. Diese ist kostenlos zu laden. Dann schließt man den Tuner an den Micro-USB Port des Smartphones an. Der Rest der Einrichtung erfolgt intuitiv und denkbar einfach. Für die Sendersuche genügt es das Land zu wählen und den Scan zu starten. In meinem Fall wurden für Österreich 56 Sender gefunden. Davon 24 TV-Kanäle und 42 Radio-Kanäle. Die Sender wurden gefunden als ich im Auto saß und die Antenne auf dem Armaturenbrett stand.

Bei der Verwendung in unserem Haus sah das ganz nicht mehr so prickelnd aus. Der Empfang war so spärlich, dass es kaum ein flüssiges Bild gab. Der Sendersuchlauf lieferte im Haus leider keine Ergebnisse. Somit ist der Nutzwert für mich nicht so groß wie ich mir das gewünscht hätte. Lediglich die Tatsache, dass ich den Tuner im Auto nützen kann und damit Unterwegs Fernsehen möglich wird retten diesem Tuner die vier Sterne.

August DVB-T305 - DVB-T und DVB-T2 (H.264) Receiver - Micro USB TV Tuner für Tablets und Smartphones - Fernsehen mit USB betriebenem Android 4.1+ Stick
4 von 5 Sternen

Sonntag, 29. November 2015

Vintaby Bluetooth Headset mit Noise Cancelling

Ich sage es gleich vorweg, dass ich keine Ahnung habe, wie das mit dem Active Noise Cancelling funktioniert. Hier bin ich einfach nur Anwender.
Normaler Weise brauche ich so etwas auch nicht, allerdings hatte ich in letzter Zeit öfter mal das Problem, dass ich mit der Konzentration zu kämpfen hatte, wenn es bei uns im Büro etwas lauter hergeht. Vor allem wenn ich über Skype gerade im Gespräch mit Geschäftspartnern bin verstand ich hin und wieder einfach nicht ordentlich was meine Gesprächspartner sagten.

Dies versuchte ich durch Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung zu verbessern. Dabei verglich ich ein Modell mit direktem Anschluss und dieses Bluetooth-Modell. Die Vintaby wurden in einer schönen Box geliefert in der sie sehr schön präsentiert in einer Kunststoffschale lagen. Würde man nun den Kunststoff noch weglassen, dann würde sich die Umwelt freuen.

Im Lieferumfang enthalten waren:

* ein Headset mit Kabelfernbedienung
* drei Paar Silikonaufsätze
* drei Paar Shark-Fins
* eine Klammer und zwei Häkchen für die Kabelführung
* eine englischsprachige Betriebsanleitung

Die Passform der In-Ear-Hörer ist sehr gut und durch einen leichten Winkel perfekt an den Gehörgang angepasst. Durch die unterschiedlichen Aufsätze und die Shark-Fins ist es einfach die Kopfhörer perfekt ind en Ohren zu positionieren.

Um das Headset in Betrieb zu nehmen braucht es nicht viel. Allerdings schadet es nicht es zuvor noch einmal ordentlich aufzuladen. Ich steckte es also für rund eine halbe Stunde am USB des PCs an bis es durch eine konstant blau leuchtende LED die volle Ladung signalisierte. Danach schaltete ich das Headset durch einen etwa zehn Sekunden langen Druck auf den Play-Button ein und konnte es im Bluetooth-Menü finden und koppeln. Später verbindet es sic automatisch, wenn es bei den 'Vertrauenswürdigen Bluetooth-Geräten' hinzugefügt wurde.

Die Bedienung ist, wie es bei solchen multifunktionalen Geräten üblich ist, etwas tricky. So wird der mittlere Knopf der Fernbedienung (Play) zum Ein- und Ausschalten, für Play/Pause und das Anruf-Handling benützt. Immer mit unterschiedlicher Drück-Dauer. Die Lautstärke kann verstellt werden, wenn man die +/- Tasten lange drückt. Werden die beiden Tasten kurz gedrückt, so springt man einen Titel vor oder zurück.

Der eingebaute Akku schaffte es bei mir im Dauerbetrieb über etwas mehr als fünf Stunden, wobei die Lautstärke eher im oberen Drittel des Möglichen lag. Eine Aufladung eines komplett leeren Akkus dauerte bei mir nicht ganz eine Stunde. Kurze Ladezeit und lange Nutzungszeit. Über einen Tag kommt man halt nicht ohne aufzuladen

Vom Klang her muss ich sagen, dass ich hier sehr gute Ear-Plugs im Test hatte. Natürlich darf man sich von so kleinen Ohrstoppeln keine Wunder erwarten, aber die Bässe haben in diesem Fall diese Bezeichnung auch wirklich verdient. Zudem liefern die Kopfhörer gute, klare Höhen und schaffen auch eine ordentliche Lautstärke. Lauter als es für das Gehör gut wäre. Zudem ist kaum das Hintergrundrauschen zu vernehmen, das man manchmal bei Bluetooth-Devices hat.

Was nun die Besonderheit dieses Headsets ist, ist die aktive Noise Cancelling Funktion. Wie auch immer das aus technischer Sicht funktioniert, es geht. Vor allem bei meinem Hauptproblem mit lauten Bürokollegen ist das Ergebnis für mich erstaunlich. Es dringen viel weniger Geräusche aus der Umgebung zu mir vor, wenn ich im Gespräch bin. Vor allem die Gespräche der Kollegen bekomme ich nun nicht mehr so ausführlich mit und werde so nicht mehr so sehr dadurch abgelenkt. Das funktioniert vor allem im mittleren Lautstärkenbereich der Kopfhörer besonders gut. Je leiser man die Wiedergabe stellt umso schwerer tun sich die Kopfhörer mit dem Filtern der Umgebungsgeräusche. Allerdings muss ich auch sagen, dass die kabelgebundenen Kopfhörer mit Noise Cancelling im Vergleich besser abschnitten. Vermutlich liegt das aber nicht daran, dass sie mittels Kabel verbunden waren, sondern eher an einer besseren Firmware im Kopfhörer.

Für mich trotzdem eine solide und brauchbare Leistung die in diesem Fall nicht einmal einen Aufpreis zu normalen Kopfhörern kostet. Eine klare Empfehlung für alle die etwas weniger von der Umgebung mitbekommen und sich mehr auf die Wiedergabe konzentrieren wollen.

Vinabty Bluetooth Sport Stereo In-Ear-Kopfhörer
5 von 5 Sternen

Sumolux - Canvas Messenger Bag

Diese Messenger Bag wurde mir netter Weise zum Testen zur Verfügung gestellt. Da in unserem Haushalt Taschen durchaus zum Alltag gehören, freute ich mich darauf diese Tasche zu testen, da die Artikelbeschreibung meiner Ansicht nach nicht ganz so aussagekräftig ist.

Beim Auspacken kam mir erstmal eine Wolke nicht ganz angenehmer Gerüche entgegen. Dabei handelte es sich weder um Stoff- noch um Lederaroma sondern um einen eher chemischen Cocktail. Letztendlich konnte ich das Leder als Urheber ausmachen. Vielleicht handelt es sich bei dem Geruch um die verwendete Farbe, denn das Leder ist ziemlich sicher gefärbt.

Die Tasche selbst ist vorwiegend aus Canvas (Segelleinen) gefertigt und vermittelt dadurch sehr robust zu sein. Der Stoff dürfte auch wirklich einiges wegstecken, wie auch das verwendete Leder (egal ob echt oder nicht) Verschlossen wir die Tasche durch einen, unter der großen Lederklappe liegende, Reißverschluss. Dieser ist ebenso wie die Schnallen und Druckknöpfe massiv und sehr ordentlich verarbeitet. Auch die Nähte sind ordentlich gesetzt und geben keinen Grund zur Beschwerde.

So gut die Verarbeitung ist, so wenig durchdacht ist die Aufteilung der Staufächer. Davon gibt es an den Schmalseiten jeweils eine die mit einem Lederriemen und einer Schnalle verschlossen werden kann. Diese Fächer zu öffnen braucht Zeit und ist nicht wirklich praktisch. An der Vorderseite der Tasche sind zwei weitere, etwas größere Fächer die durch Druckknöpfe verschlossen werden. Da sich diese Druckknöpfe zu Beginn etwas streng schließen ließen ist die Bedienung mit langen Fingernägeln möglicherweise ein bisschen tricky. Das sollte sich aber nach einigen Tagen im Dauereinsatz geben.

Im Inneren gibt es leider nur noch ein kleines, durch einen Zipp verschließbares, Fach in dem Schlüssel oder Ähnliches Platz finden. Damit ist der Nutzwert dieser relativ großen Messenger Bag für meine Frau eingeschränkt, da sie mit der geringen Anzahl an Fächern einfach nicht das Auslangen finden würde. Für meinen Sohn, der die Tasche nun als Schultasche nützt, ist hingegen alles da was er braucht. Ordentlich Platz für Schulbücher und sogar Ringordner, und genügend Fächer für Handy, Portmonnaie, Schülerausweis und Schlüssel.

Dabei sieht die Tasche dann auch noch richtig cool aus. In unserem Fall in hellem braun (fast schon sandfarben) mit dunkelbraunem Leder und messingfarbenen Schnallen und Druckknöpfen, ist dieses Tasche ein echtes Highlight. Die Verarbeitung ist sehr gut und die Schnittstellen der Lederteile sind nicht verschlossen, was in kürzester Zeit zu dem gewünschten Used-Look führen wird, den unser Sohn erwartet.

Gäbe es also eine bessere Unterteilung und entsprechend leichter zugängliche Fächer, dann hätte die Tasche meiner Meinung nach sogar fünf Sterne verdient. Allerdings konnte die gebotene Leistung beim gegebenen Preis meine Frau nicht überzeugen, daher vergeben wir verdiente vier Sterne.

Sumolux Unisex Canvas + Leder Messenger Bag
4 von 5 Sternen

Stoga - kabelgebundener xBox 360 Controller


Wir besitzen für unsere Kinder zwei 360er und haben für jede davon zwei kabellose Controller. Für den Normalfall ist das also völlig ausreichend. Vor allem, da wir die Controller mit Akkus betreiben und davon immer genügend aufgeladene vorrätig sind um in keinen Notstand zu geraten.

Neulich waren dann einige Freunde unserer Kinder zu Besuch und wir brauchten zusätzliche Controller. Glücklicher Weise konnten unsere Nachbarn aushelfen, aber für die Zukunft wollte unser Sohn 'Not-Controller' im Haus haben. Warum er sich dabei für kabelgebundene entschied weiß ich nicht und kann ich auch nicht so recht nachvollziehen. Auch, dass er ein relativ teures Modell wählte verstand ich nicht, denn dieser Controller ist im Verhältnis zu anderen Angeboten auf Amazon doch ein bisschen teurer und nur unwesentlich günstiger als das Original vom Microsoft (der Microsoft-Controller für die Verwendung auf xBox und PC würde nur ein paar Euro mehr kosten)

Geliefert wird der Controller in einer Verpackung mit Sichtfenster und xBox-typischen Design. Nimmt man den Controller erstmals in die Hand, dann erkennt man keinen Unterschied zum Original.

An der xBox angesteckt erwacht diese zum Leben sobald man die silberne Taste drückt. Diese Taste ist übrigens die einzige die sich im Design vom Original unterscheidet weil kein X darauf und sie etwas flacher gestaltet ist.

Die Tasten haben einen guten Druckpunkt, reagieren gut und schnell und unterscheiden sich in ihrer Anwendung meiner Meinung nach nicht vom Original. Vielleicht klackern die farbigen Buttons etwas mehr wenn sie intensiv bedient werden. Die Sticks quietschen und klackern nicht und sind ebenso präzise in der Anwendung wie die Tasten.

Einzig das etwas kurze Kabel, das mit 2,5 m Länge für eine ziemlich geringe Distanz zum Fernseher sorgt, ist meiner Ansicht nicht ganz so toll. zumindest 50 cm mehr hätte ich mir gewünscht.

Ich persönlich würde lieber mehr Geld für einen kabellosen Controller ausgeben statt mir einen weiteren kabelgebundenen zu kaufen, aber es gibt sicher Gründe für die Entscheidung zum Controller mit Kabel. Ansonsten ist dieser sehr gut verarbeitet und bietet eine solide Leistung für einen verhältnismäßig hohen Preis.

Stoga Kabelgebundene USB Gamepad Controller für MICROSOFT Xbox 360
4 von 5 Sternen

Samstag, 28. November 2015

August MB415 - Digitalradio mit Bluetooth Lautsprecher

Ich musste mir in diesem Sommer öfters mal anhören, dass es doch total schwachsinnig ist einen Bluetooth-Lautsprecher und das Smartphone mit auf die Terrasse zu nehmen und dann über das Internet Radio zu streamen. Eine mögliche Lösung wäre eine Stereoanlage mit BT-Empfänger gewesen die wiederum nicht ohne Strom zu betreiben gewesen wäre. Als Alternative bot sich nur noch ein Bluetooth-Lautsprecher mit integriertem Radio an. Auch davon gibt es einige. Aber die meisten haben eher eine rudimentäre Radiofunktion die gerade mal ausreicht um in der Artikelbeschreibung angeführt zu werden. Vom Speicher mehrerer Station reden wir hier noch gar nicht.

Und plötzlich gibt es eine Lösung für mein Dilemma: Der August rettet mich im November mit seinem MB415. Besser jetzt als nie und im nächsten Jahr gibt es keine Diskussionen mehr auf der Terrasse.

Geliefert wurde das Radio in einem Karton, stabil in Styropor gehalten. Neben dem Radio waren im Lieferumfang noch ein Akku (wie man ihn aus alten Nokia-Handys kennt),  ein Netzteil mit Aufsätzen für Europa und Großbritannien , ein AUX-Kabel und eine mehrsprachiger Betriebsanleitung mit sehr guter deutscher Übersetzung.

Das Radio ist schnell betriebsbereit und recht einfach wenngleich nicht ganz trivial in der Anwendung. Ist der Akku eingelegt und das Gerät über den Micro-USB Anschluss an der Stromversorgung angesteckt, kann es losgehen.

Seitlich befinden sich ein paar Drehregler über die sich das Gerät EIN und AUSschalten lässt, man die Beleuchtung des Displays aktivieren kann und sich der Betriebsmodus wählen lässt. Zum EIN/AUS Schalter ist zu sagen, dass man die Finger davon lassen sollte, wenn man die Uhrzeit eingestellt hat und diese nicht löschen will. Schaltet man das Gerät aus, dann wird die Uhrzeit und das Datum zurück gesetzt. Ebenso vergisst das Radio dann die letzte Position der Wiedergabe von USB und SD. Die gespeicherten Radiosender bleiben jedoch erhalten.

Ist das Radio also mal eingeschaltet, dann kann man über den Betriebsarten-Schalter wählen von welchem Medium man wiedergeben möchte. Dabei stehen zur Auswahl:
* digitaler Radio-Empfang
* analoger FM Radio-Empfang
* AUX-Quellen
* Bluetooth-Audio
* USB
* SD Karte (normale Größe keine Micro SD)

Da wir ohnehin genügend Bluetooth-Lautsprecher hatten, war ich vor alle auf den Radio-Empfang gespannt. Es gibt nicht viele digitale Sender in unserer Region, daher legte ich mein Hauptaugenmerk auf den FM-Empfang, obwohl der digitale Empfang sehr gut funktioniert, aber eben nicht mit den für mich richtigen Sendern :-)

An der Oberseite des Radios befinden sich Touch-Tasten mit denen die Konfiguration vorgenommen werden kann. Hier kann die Wiedergabe pausiert und wieder gestartet werden, die Sprache des Menüs gewählt, die Uhrzeit und das Datum sowie bis zu vier unterschiedliche Weckzeiten eingestellt werden. Auch kann ein Sleep-Timer aktiviert und das Display in drei Stufen gedimmt werden.

Der Klang dieses kleinen Kofferradios ist außergewöhnlich. Lediglich bei sehr leiser Wiedergabe ist ein gut vernehmbares Hintergrundrauschen vorhanden, das sich bei wachsender Lautstärke schnell reduziert bis es kurz später komplett verschwindet. Da es bei uns am Abend meist sehr leise ist im Wohnzimmer ist mir das allerdings etwas unangenehm aufgefallen. Für die Terrasse und beim Frühstück wenn alle wach sind und wir uns bei normaler Zimmerlautstärke unterhalten konnte ich nichts dergleichen beobachten. Wenn man mal wirklich laut Musik spielen möchte, dann kann dieses Gerät ordentlich Gas geben. Dabei liefert es ein klares und volles Höhenspektrum, druckvolle Mitten und volle tiefe Frequenzen die man ohne Weiteres gerne mit dem Prädikat Bass belegen kann.

+ Sehr sauberer Radio-Empfang sowohl bei digitalem Radio als auch bei FM-Sendern.
+ Einfache Programmierung von Sendern in einer Stadionenliste.
+ Einfacher Aufruf von gespeicherten Sendern aus der Liste.
+ Vier unterschiedliche Weckzeiten können programmiert werden.
+ Es gibt einen Sleep-Timer um sich in den Schlaf spielen zu lassen oder einfach damit das Radio nicht den ganzen Tag spielt, wenn man es nach dem Frühstück vergisst auszuschalten.
+ Die Anzeige kann in drei Stufen gedimmt oder ganz ausgeschaltet werden.
+ Stylisches Design mit ein bisschen Retro.
+ Wiedergabe von USB und SD Karte durch das Display etwas besser als bei anderen BT-Lautsprechern.
+ RDS-Anzeige mit Radiotext
+ Durch die integrierte Schlaufe kann man das Gerät gut transportieren oder einfach aufhängen.
+ Eine schnelle BT-Verbindung ist bei Geräten mit NFC-Funktionalität möglich.

+/- Die Möglichkeit eines Shuffle-Play habe ich leider nicht gefunden bei der Wiedergabe von Speichermedien. Das wäre schon ganz praktisch.
+/- keine Titel-Anzeige bei Wiedergabe von Speichermedien.
+/- Ein leichtes ´Hintergrundrauschen ist bei sehr leiser Wiedergabe zu hören.

- Wenn das Gerät ausgeschaltet wird, dann vergisst es sofort die aktuelle Uhrzeit und das Datum. Das muss man beim nächsten Mal wenn es eingeschaltet wird wieder einstellen, wenn man die Info am Display sehen oder den Wecker benützen will.
- Irgendwie konnte ich keine Anzeige finden die mir den Ladevorgang des Akkus signalisieren würde.

Ja billig ist dieser Lautsprecher nicht, das muss ich zugeben, aber an Betracht der gebotenen Leistung ist er diesen preis durchaus wert. Der Klang ist hervorragend, die Bedienung recht einfach und das Radio bietet eine solide Leistung. Bei uns läuft er nun gerne mit einer 16 GB SD Karte auf der tausende  Chill-Lounge-Tracks gespeichert sind und zum Frühstück dann mit dem Morgenprogramm aus dem Radio. Dabei schafft der Akku eher durchschnittliche sechs Stunden.

Für uns nun das ideale Gerät für die Terrasse und am Frühstückstisch, daher eine klare Empfehlung.

August MB415 - DAB Radio mit NFC Bluetooth Speaker - Schnurloser Lautsprecher für Bluetooth Geräte und DAB/DAB+/ FM Radio Tuner - USB und SD Kartenleser (schwarz)
5 von 5 Sternen

Sinpaid - Notebook Rucksack

Ein idealer Begleiter im Studium. Natürlich ist er auch perfekt für die Arbeit geeignet. Ich selbst besitze ein 13,3" Notebook das in meinem neuen Laptop-Rucksack Platz finden musste. Nun ist diese Display-Größe normaler Weise nicht besonders anspruchsvoll für Rucksäcke dieser Art. Aber sicher sein kann man erst, wenn man das gute Stück in Händen hält.

Nach einer, wie üblich, schnellen Lieferung kam der Rucksack in einem Nylon-Beutel. Beim Auspacken kamen mir keine chemischen Gerüche entgegen. Das kommt bei Nylon-Materialien doch immer wieder mal vor. Dieser Rucksack richt ziemlich neutral. Genauso verhält es sich, wenn man den Rucksack das erste Mal öffnet. Auch hier gab es keine unangenehmen Gerüche.

Die Form es Rucksacks ist so ziemlich vergleichbar mit jedem anderen aus der Kategorie. An der Unterseite flach wodurch der Rucksack sicher steht. Nach Oben hin seitlich und an der Rückseite etwas zusammen laufend wodurch man nicht das Gefühl hat wie ein Packesel beladen zu sein. Die Maße sind mit knapp 50cm Höhe, etwa 30cm Breite und einer Tiefe unter 20cm durchaus gut bemessen.

Da der Rucksack im Inneren sehr stark gepolstert ist verliert er ein Wenig an nutzbaren Raum. Dafür wird dem Notebook auch nichts passieren, wenn die Tasche mal vom Tisch runter fällt, weil es wirklich gut geschützt ist.

An der Außenseite gibt es zwei verschließbare Fächer. Ein großes an der Rückseite in dem auch größere Hefte Platz finden und eines direkt unter den Trageschlaufen in dem man wichtige Kleinigkeiten diebstahlsicher unterbringen kann. Zudem ist seitlich ein kleines Fach für den Studentenausweis vorhanden.

Im Inneren dominiert wie bereits angesprochen das sehr gut gepolsterte Laptop-Fach an dessen Vorderseite ein zuzippbares Netzfach vorhanden ist. Gegenüber befindet sich ein weiteres verschließbares Fach.

Die Verarbeitung und das verwendete Material ist sehr gut. Die Nähte sind ebenfalls sehr schön gemacht. Am Rücken wird durch entsprechende Materialien für eine ausreichende Belüftung gesorgt. Durch die sehr aufwendige Polsterung an den Trageschlaufen und im Inneren ist dieser Rucksack der perfekte Begleiter zum Studium, in die Schule oder in die Arbeit. Einfach immer, wenn man ein Notebook sicher transportieren will und dazu einen Rucksack bevorzugt. Der Preis hält sich dabei gerade noch im Rahmen entspricht aber absolut der gebotenen Leistung und Qualität.

SINPAID Business Rucksack mit Laptop-Fach
5 von 5 Sternen

ORICO 30W USB-Ladegerät für 5 Geräte

Das ist nicht mein erstes Ladegerät für USB-Devices und es wird vermutlich auch nicht mein letztes sein. Leider funktionieren die Dinger oft schon nach wenigen Monaten nicht mehr ordentlich. Meist lassen sich Geräte an einzelnen Ports nicht mehr lade. Was mir allerdings noch öfter passiert ist, dass ich die Ladegeräte in irgend welchen Hotel-Zimmern liegen lasse und mich dann ärgere.


Grundsätzlich ist es eine ideale Lösung mit nur einem Ladegerät gleich fünf Devices auf einmal zu laden. Die meisten Ladegeräte haben dabei das Problem, dass sie zu wenig Leistung haben um mehrere Ladevorgänge mit hoher Leistung (2,4A) durchzuführen, weshalb es dann oft einen Port für iPhones, einen für iPads, einen für Tablets oder sonstiges Einschränkungen gibt. Und genau das ist auch bei diesem Ladegerät der Fall.

Dieses Ladegerät, das in einer kleinen Schachtel gemeinsam mit einer Bedienungsanleitung in englischer Sprache und einem Anschluss-Kabel für Euro-Steckdosen geliefert wird, ist hier keine Ausnahme. Es sieht hübsch aus - davon kann man sich aber nichts kaufen - aber es liefert nur bis zu 1,2A pro Port, wenn alle Ports belegt sind. Versucht mal also wirklich sechs Tablets zeitgleich zu laden, die sich gerne mal 2,4 A gönnen würden, dann sieht es ein bissl schlecht aus.

+ sieht gut aus
+ ist sehr gut verarbeitet und weist keine Grate auf
+ liefert an zwei Ausgängen bis zu 2,4A
+ kann gleichzeitig fünf Geräte mit maximal 6A laden
+ kein hochfrequentes Pfeifen zu hören
+ elektronisch geregelt

ORICO 30W 5-Port Desktop USB Smart Charger
4 von 5 Sternen