Samstag, 13. Juni 2015

AGPtek Headset für eher mäßige sportliche Betätigung.


Mit diesem AGPtek Headset probierte ich erstmals das Konzept des Neckholder-Kopfhörers aus. Dieses birgt sowohl Vor- als auch Nachteile. Aber mal der Reihe nach.

Das Headset wird in einer ziemlich kunststofflastigen Verpackung geliefert. Innerhalb des Kartons mit Sichtfenster befinden sich zwei Plastikschalen. Ich finde diese Art der Verpackung etwas übertrieben.

Im Lieferumfang enthalten sind:

* das Headset im Halsband-Design mit integriertem Bluetooth-Empfänger und Bedienungselementen
* ein USB-Ladekabel mit ca. 50 cm Länge
* eine wirklich kurz gefasste, Englischsprachige Bedienungsanleitung in Post-It Größe

Die Bedienung des Headsets ist im Grunde genommen selbsterklärend. Es gibt
* einen EIN/AUS Schalter
* eine PLAY/PAUSE/CALL Taste zum Stoppen und Starten der Musikwiedergabe sowie zum Annehmen von Anrufen. Wir diese Taste für einige Sekunden gedrückt gehalten, dann wird der Pairing-Modus gestartet, damit man ein Gerät mit dem Headset verbinden kann.
* eine VORWÄRTS Taste die neben dem Titelsprung bei langem Drücken auch die Lautstärke anhebt.
* eine RÜCKWÄRTS Taste die neben dem Titelsprung bei langem Drücken auch die Lautstärke senkt.

Die Tasten sind verhältnismäßig eher als groß anzusehen und lassen sich sehr gut ertasten.

Sobald das Headset eingeschaltet wird, verbindet es sich mit einem gekoppelten Smartphone oder Tablet. Hat man noch keine Kopplung hergestellt, dann geht es sofort in den Pairing Modus und kann im Bluetooth-Menü des Mobiltelefons oder Tablets gefunden werden.

Die beiden Ear-Plugs halten durch Magneten in den dafür vorgesehenen Ausbuchtungen des Halsbandes und sind für die Verwendung über dünne, flexible Kabel mit dem Neckholder verbunden. Die kleinen und sehr leichten Plugs halten recht gut in den Ohren, haben aber weder unterschiedliche Silikonaufsätze noch sogenannte Shark Fins für den besseren Halt in der Ohrmuschel dabei. In meinem Fall bedeutet das, dass mir die Kopfhörer beim Laufen aus den Ohren rutschen. Exzessives Walken ist hingegen absolut kein Problem.

Vom Klang her gibt es bei diesem Headset absolut keine Beanstandungen. Sowohl die Höhen, womit auch andere Headsets keine Probleme haben, als auch die tiefen Töne sind bei diesem Kopfhörer sehr ausgeprägt. Gerade die Tiefen haben mich sehr erstaunt, da die Kopfhörer selbst doch sehr klein sind.

+ einfache Bedienung bei der man nichts falsch machen kann.
+ große Tasten, die auch für ältere Nutzer gut zu bedienen sind.
+ für die Größe der Kopfhörer bieten sie einen sehr guten Klang.
+ einfach anzulegen ohne große Fummelei. Auch hier werden die älteren Semester dankbar sein (ich selbst zähle mich zeitweise auch schon dazu :-)
+ sehr gute Gesprächsqualität beim Telefonieren. Hier hilft es sicherlich, dass das Mikrofon sich auf Höhe des Kinns befindet.

+/- für die Größe des Headsets ist die Akkulaufzeit von knapp unter 5 Stunden eher mäßig. Die Ladezeit mit fast 80 Minuten dafür wieder relativ lange.

- durch das verwendete Hartplastik mutet die Qualität eher gering an. Die Oberflächen dieses Headsets wirken billig
- beim Laufen fielen mir die Ear-Plugs permanent aus den Ohren. Für mich daher beim Laufen eher ungeeignet.

Alles in Allem ist es mit Sicherheit ein gutes Headset zum Walken, am Ergometer oder beim Krafttraining im Fitness-Center.


AGPtek ® Sport Bluetooth v4. 0 Headset.

4 von 5 Sternen