Freitag, 20. Februar 2015

Funkwecker mit zwei Weckzeiten

Das Handy ist mittlerweile in kaum einen Lebensbereich mehr wegzudenken. So ersetze es bei uns für lange Zeit auch den Wecker. Da wir aber das Gefühl hatten durch die Mobiltelefone auf den Nachttischen in unserem Schlaf gestört zu werden griffen wir bei dem TFA Dostmann BINGO zu.

Sehr praktisch sind die beiden Weckzeiten, weil man sich zB. zeitversetzt hintereinander wecken lassen kann.

Es gibt bei diesem Wecker eine Einstellung der Beleuchtung, die die Hintergrundbeleuchtung des Displays über einen Helligkeitssensor steuert. Wir stellten allerdings diese sensorgesteuerte Dauerbeleuchtung ab, da diese extrem an den Akkus saugt. Ich musste die Akkus monatlich wechseln und hatte gegen Ende des 'Leistungszeitraumes' immer die Sorge, dass der Wecker am Morgen nicht wecken würde, weil die Akkus leer sind. Aber auch ohne Dauerlicht ist es ein guter Wecker, denn durch einen Druck auf die 'Snooze'-Taste kann man das Display ja kurzzeitig erleuchten  :-)

Wir haben den Kauf nicht bereut.

+ Funkwecker (hat fast schon jeder).
+ zwei unterschiedliche Weckzeiten die einzeln oder gemeinsam aktiviert werden können.
+ super einfache Verstellung der Weckzeit.
+ echte Schiebeschalter zum separaten Einschalten der einzelnen Weckzeiten.
+ Aus/Einschaltbare dauerhafte Hintergrundbeleuchtung die allerdings so dezent ist, dass man sie im dunklen Schlafzimmer nicht wahrnimmt.
+ Kurzzeitbeleuchtung über Tastendruck.

Ich kann diesen Wecker nur empfehlen.


5 von 5 Sternen