Freitag, 13. Februar 2015

Universal-Thermostat UT 200

Wir haben auf unserem Dach eine 20 Quadratmeter große, thermische Solaranlage die unser Brauchwasser und auch die Fußbodenheizung mit Wärme versorgt. Im Winter ist die Fläche fast schon ein bisschen zu klein, wogegen im Sommer so viel Wärme vom Dach kommt, dass wir sehen müssen wie wir sie 'los werden'.

Daher ließen wir eine Leitung vom Wärmespeicher zu unserem Pool legen, wo wir mittels Wärmetauscher die Solarwärme an das Badewasser abgeben. So weit, so gut.

Nachdem die Umwälzpumpe des Pools nun nicht wissen kann wann von der Heizung warmes Wasser kommt, musste ich im vergangenen Sommer die Pool-Pumpe immer laufen lassen, wenn die Möglichkeit bestand, dass die Solaranlage Wärme lieferte. Die Stromrechnung war dem entsprechend.

Da das nicht so bleiben konnte, entschied ich mich die Pool-Pumpe über die Vorlauftemperatur von der Heizung zu schalten. Immer wenn die Temperatur am Messfühler, der an das Kupferrohr des Vorlaufs angelegt ist, einen Wert von 45° Celsius übersteigt, dann schaltet sich die Pumpe ein. Sobald die Temperatur unter den eingestellten Ausschaltwert von 35° Celsius abgesunken ist, schaltet sich die Pumpe wieder aus.

+ Es ist eine präzise Einstellung auf 0,1° Celsuis genau möglich.
+ Ein- und Ausschalt-Temperatur können eingegeben werden (keine vorgegebene Hysterese).
+ Es gibt eine ausreichend lange Leitung des Messfühlers.
+ Der Messfühler funktioniert auch als Anlegefühler sehr gut, muss dazu aber ordentlich zB. mit Kabelbindern an die Leitung gespannt werden.
+ Das Thermostat hat eine hohe Schaltleistung und ist dadurch auch für Heizlüfter oder stärkere Pumpen geeignet.

Bislang könnte ich nichts Negatives über diesen Thermostat-Schalter sagen.

Komforthaus Universal-Thermostat UT 200.
5 von 5 Sternen