Dienstag, 27. Juni 2017

Aufblasbares Reisekissen

Symbolbild Artikelbeschreibung Amazon
Der Flug von New York nach Heathrow war eine echte Tortur. Für meine Frau noch mehr als für mich, weil ich es wenigstens für knapp zwei Stunden schaffte mit dem Nackenhörnchen gestützt zu schlafen. Meine Frau fand einfach keine passende Schlafposition. Vor allem wegen des wirklich geringen Platzangebots in der Economy. Auf der Suche nach einer Alternative stieß ich auf dieses 'Kissen', das wegen der Formgebung unter Umständen Abhilfe schaffen könnte. Einen Versuch ist es wert, schließlich ist es ja nicht besonders teuer.

Im Transportbeutel ist das Kissen sehr kompakt (und ich habe es nach der Verwendung sogar wieder in den Beutel hinein bekommen, wenn auch etwas schwer, weil man unterwegs einfach nicht die komplette Luft wieder raus bekommt).

Beim Entnehmen des Kissens aus dem Beutel war mir bereits klar, dass man diesen Luftpolster mal ordentlich lüften muss bevor man ihn verwenden kann. Der Geruch ist überwältigend, wenn auch nicht so aufdringlich wie bei vielen anderen Kunststoffprodukten. Allerdings drückt man in dieses Kissen seinen Kopf hinein und hat dann die Nase genau im Zentrum des Geruchs. Somit ist eine Verwendung ohne vorheriges Auslüften meiner Ansicht nach nicht möglich, was auf jeden Fall zu einem Abzug in der Wertung führt.

Aufgeblasen hat man das Kissen schnell. Ich brauchte gerade mal 5 kräftige Lungenzüge bis der Polster voll war (hätte ich nicht gedacht). Das Ventil nimmt man dabei nicht in den Mund. Abgelassen wird die Luft später durch einen einfachen Druck auf den Knopf des Ventils und durch Zusammendrücken des Kissens.

Die Oberfläche ist recht angenehm durch die Beflockung mit dem samtigen Material, und auch die Form ist recht gemütlich. So ist dieses Kissen vor allem für die Verwendung in engen Sitzreihen von Flugzeugen, Bussen und in der Bahn perfekt geeignet, wenn man kein Problem damit hat in dieser Position zu schlafen. Rückenschläfer die mit einer seitlichen Liegeposition oder gar dem Liegen auf dem Bauch nichts anfangen können, werden sich auch hier nicht besonders wohl fühlen.

Alles in Allem ein recht praktisches Kissen, das man einfach im Handgepäck mitnehmen und bei Bedarf aufblasen kann. Durch die Form besonders für enge Verhältnisse geeignet. Ein kleiner Kritikpunkt ist die bauchige Form der Unterseite, denn die könnte etwas flacher sein, damit sie besser auf den Beinen aufliegt. Ein großer Kritikpunkt ist der intensive Plastikgeruch, der bei unserem Kissen erst nach etwa vier Tagen (im aufgeblasenen Zustand) verflogen war.

4 von 5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen