Montag, 5. Dezember 2016

NYC Städtetrip - One World Observatory Restaurant

Wenn es irgend etwas auszusetzen gibt an dem Essen im OWTC Restaurant, dann ist es vermutlich die eher laute Akustik. Daran ist die Lage des Restaurants schuld. Dieses liegt nämlich in der offenen 2. Ebene des Observatory. Da hier nun eine Raumhöhe von bis zu ca. 7 Metern auf glatte, gläserne Flächen trifft entsteht zwangsläufig ein Hall der die gesamte Lautstärke anhebt.

Wir reservierten für unseren NYC Aufenthalt den Tisch bereits einen Monat zuvor und buchten auch gleich die Tickets für den Aufzug dazu. Hier sollte man darauf achten, dass man für die Auffahrt mit dem Lift in etwa 45 Minuten benötigt, und zwar ab dem gebuchten Zeitpunkt für den Lift. Wir hatten Den Lift für 4:30 pm und den Tisch für 5:30 pm reserviert. Inklusive Sicherheitscheck, Liftfahrt und Observatory-Show dauerte das Ganze bis 5:20 pm. Wir waren also sehr knapp nur 10 Minuten
vor der Reservierung oben. Besser wäre es, wenn man sich die Aufzugfahrt mindestens 75 bis 90 Minuten vor der Tischbuchung einteilt. Dann hat man halt ein
bisschen mehr Zeit am Observation Deck und dafür keinen Stress.

Das Service im Restaurant war bei uns sehr gut. Der Kellner war sehr um uns bemüht und hat uns innerhalb weniger Minuten den bestellten Aperitif serviert. Wir verzichteten auf Starter und Dessert und aßen nur Steaks mit Side Dishes. Dazu tranken wir Bier.

Die Fleischqualität war ausgezeichnet und die Zubereitung wie gewünscht auf den Punkt. Da ich mein Steak gerne rear bis medium rear esse ist das ist dann eine besondere Leistung, dass das Steak im Kern ordentlich temperiert und nicht kühlhauskalt ist.

Wir waren vom Essen, den Getränken und dem Service absolut überzeugt. Wenn man nun auch noch die einzigartige und absolut phänomenale Aussicht in die Wertung einbezieht, dann kann man beim Restaurant im One World Trade Center Observation Deck von einem absolut stimmigen Angebot sprechen. Dass der Spaß nicht ganz billig ist liegt auf der Hand. Für zwei Steaks mit Beilagen, zwei Bier und zwei Glas Prosecco wurden inkl. Trinkgeld $200 berechnet.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen