Montag, 5. Dezember 2016

NYC Städtetrip - Iguana

Nachdem wir Wicked im Gershwin Theatre gesehen haben wollten wir nicht gleich wieder ins Hotel zurück. Also beschlossen wir auf einen Drink ins Iguana zugehen, da dieses Lokal direkt neben unserem Hotel (dem sehr guten Ameritania) liegt. Wir setzten uns an die Bar und bestellten ein Bier und einen Strawberry Margarita.

Beim Bier kann man nun nicht besonder viel anders machen als die Anderen, aber beim Cocktail umso mehr. Die Spezialität dieses Lokals sind die Margaritas die es in zahlreichen unterschiedlichen Varianten gibt. Besonders cool ist die Variante mit Tequila-Limonen-Softeis aus der Softeismaschine an der Bar. Hier wird Fruchtmark (Erdbeer, Himbeer, ...) im Glas verteilt und dann aus der Softeismaschine die Margarita-Mischung drauf gelassen. Sieht super aus und schmeckt toll.

Aus dem einen Drink wurden dann doch 6 für jeden von uns, weil uns der Barkeeper gar nicht mehr gehen lassen wollte. Er war als gebürtiger Rumäne scheinbar so erfreut sich mit Leuten vom 'alten Kontinent' unterhalten zu können.

Im Erdgeschoß ist neben der Bar auch noch der Restaurant-Bereich und im Obergeschoß des Lokals gibt es eine Tanzfläche und eine weitere Bar. Für Personen die mit dem Stiegensteigen Probleme haben ist diese Lokal weniger geeignet, da man zur Toilette über eine ziemlich steile Treppe rauf steigen muss.

Laut Barkeeper ist das Essen eher Durchschnitt, aber das haben wir nicht probiert. Lediglich die Tacos mit Guacamole, und die waren sehr ok.

Preislich bewegt sich die Bar auf unteren bis mittleren New Yorker Niveau. $10 für einen Cocktail und $8 für ein Bier sind durchaus faire Preise.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen