Montag, 5. Dezember 2016

NYC Städtetrip - Brooklyn Diner

Zum Abschluss unserer NY-Reise gingen wir noch einmal Frühstücken. Da wir bis dahin meist 'günstig' frühstückten und am Tag zuvor am Brooklyn Diner vorbeikamen beschlossen wir dort einzukehren. Mit ein Grund dafür, dass wir in dieses Lokal gingen war, dass wir weder im Internet noch draußen am Lokal Preise fanden. Glücklicher Weise muss ich sagen, denn hätten wir die Preise zuvor schon gesehen wären wir vermutlich nicht in dieses Diner frühstücken gegangen.

Das Diner ist authentisch eingerichtet, wie man es sich vorstellt, wenn man unzählige US-Amerikanische Filme gesehen hat. Kojen mit 2 bis 4 Plätze und entlang der Fensterlinie kleine Messing-Plättchen mit den Namen berühmter Gäste des Diners.

Die Karte ist umfangreich und die Preise sind durchaus exklusiv. Wir bestellten jeweils eine Portion Rührei (3 Eier) mit Bacon und gebratener Polenta sowie Tomatensugo. Eine interessante wie schmackhafte Kombination. Danach orderten wir noch Blueberry Pancakes (2 Stück). Dazu hatten wir Kaffee (free refill), Orangensaft und Clubsoda.

Die Qualität der Speisen war ausgezeichnet ebenso wie das sehr
freundliche und zuvorkommende Service. Ich kann gar nicht sagen wie oft wir an diesem Morgen gefragt wurden ob alles zu unserer Zufriedenheit wäre.

All das hat natürlich seinen Preis. Die Nähe zum Central-Park und zum Broadway wird vermutlich ebenso eine Rolle spielen wie die ausgezeichnete Qualität der Küche und das große, bemühte Serviceteam. So zahlten wi für dieses Frühstück inkl. 18% Trinkgeld $90 (ein von den Speisen vergleichbares, wenngleich nicht ganz so edles und feines Frühstück bekamen wir um die Ecke bei Applejacks für etwas mehr als die Hälfte des Preises.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen