Mittwoch, 30. November 2016

Mpow PAMPBH053AB - DEVD 4.1 Bluetooth Sport-Headset

Diese Kopfhörer zeichnen sich in keiner Kategorie besonders aus, aber sie sind auch nirgends wirklich schlecht und stellen auf Grund des sehr günstigen Preises ein wirklich gutes Angebot dar.



Geliefert wurden sie in einem kleinen Karton. Darin enthalten waren:

* das Headset mit, im etwa 35 cm langen Kabel integrierter, Fernbedienung
* 3 Sets unterschiedlich großer Silikonaufsätze für die Ear-Plugs
* 3 Sets unterschiedlich großer Shark Fins
* ein kleiner Kabelhaken
* ein USB Ladekabel
* eine Tasche für die Aufbewahrung
* eine Kurzanleitung

Die Verarbeitung dieser Kopfhörer wirkt sehr gut, mit sauber gearbeiteten Kunststoffteilen, genau eingepassten Kabelanschlüssen und hochwertigem Finish.

Der Klang hängt bei In-Ear-Kopfhörern sehr stark davon ab wie gut die Silikonaufsätze den Gehörgang verschließen. Mit den richtigen Aufsätzen und Shark Fins schließen diese Plugs gut ab und können so für ein geringes Bassgefühl sorgen. Natürlich darf man sich kein Basswunder erwarten, dafür braucht es Over-Ear Kopfhörer. Der für mich hörbare Frequenzbereich liegt zwischen 28Hz und 14.470Hz. dazwischen liefert dieses Headset präzise und nur wenig verwaschene Sounds. So lassen sich unterschiedliche Frequenzen gut unterscheiden und die Musik kling nicht wie bei manchen anderen Geräten wie ein Musikbrei.

Durch die unterschiedlichen Aufsätze passt sich dieses Headset gut den Ohr-Gegebenheiten an und sitzt auch recht ordentlich. Allerdings rutschen mir die Ear-Plugs beim Laufen aus den (zugegebener Maßen recht großen) Gehörgängen raus. Für mich sind sie also beim Laufen nicht geeignet. Fürs Krafttraining passen sie allerdings sehr gut. Mein Sohn hat kleinere Ohrmuscheln und daher mit dem Sitz auch beim Laufen kein Problem. Es kommt halt immer auf die Ohren an.

Die Akkulaufzeit ist OK, auch wenn die angegebenen 6 Stunden vermutlich eher rechnerisches Wunschdenken sind. Ich verwende meine Kopfhörer immer auf ca. 60-70% Lautstärke und musste sie nach knapp 5 Stunden an das Ladegerät anstecken. Die entsprechende Warnung für einen schwachen Akku kommt relativ spät. Der Akku hielt nach der ersten Warnung nur noch knapp 15 Minuten. Verwendet man die Kopfhörer also für den Sport, sollte man sich zeitgerecht um eine ausreichende Ladung kümmern.

Telefonieren kann man damit natürlich auch, und das auch noch mit einer sehr guten Sprachübertragung. So hört man sein Gegenüber ebenso gut wie man selbst verstanden wird.

Alles in Allem also keine Top-Produkt, das aber auf Grund des sehr geringen Preises ein recht vernünftiges Angebot darstellt und durchaus empfehlenswert ist. Vergleichbares kostet normaler Weise durchaus um gut 50% mehr.

5 von 5 Sternen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen