Montag, 26. September 2016

Ancheer Bürodrehstuhl im Rennsitz-Design

Warum soll ein Bürodrehstuhl eigentlich immer nach Arbeit aussehen? Dieser Drehstuhl sieht aus wie ein Rennsitz aus einem Sportwagen.
Nun haben wir zuhause bereits seit bald 16 Jahren ein kleines Büro. Darin steht fast ebenso lange schon ein Chefsessel mit Lederbezug. Dieser ist noch fast so gut wie zu der Zeit als wir in Kauften. Damals, noch vor dem Euro, kostete dieser wirklich hochwertige Sessel kaum mehr als ein Basismodell zur heutigen Zeit. Daher sind meine Erwartungen ziemlich hoch, wenn wir einen neuen Sessel in unser Büro dazu stellen. Notwendig ist das vor allem, weil die Kinder gerne gleichzeitig ihre Hausübung machen.

Die Lieferung dauerte etwas länger als üblich, was aber kein Problem darstellte.
Geliefert wurde der Stuhl zerlegt und kompakt in einem Karton verpackt. Der Zusammenbau dauerte bei uns ein bissche länger, weil ich vor allem mit den Plastikteilen an der Seite zu kämpfen hatte. Irgendwie wollten die Kreuzschrauben nicht in den vorgesehenen Löchern Halt finden. Ansonsten ist der Aufbau eigentlich eine Kleinigkeit.

1. die Rollen in das Bodenkreuz stecken
2. den Hydraulik-Dämpfer in die Mitte des Kreuzes stecken
3. die Halterung für die Höhenverstellung an der Unterseite der Sitzfläche festschrauben
4. die Armstützen an die Sitzfläche schrauben
5. die Rückenlehne mit der Sitzfläche verbinden
6. die Kunststoffteile zum Schutz der Mechanik anschrauben
7. eventuell die beiliegenden Polster auflegen (Rückenpolster, Nackenpolster)

Trotz des Kampfes mit den Schutzhüllen dauerte der Zusammenbau nur etwa 15 Minuten.

Funktionen:
* natürlich gibt es eine Höhenverstellung
* höhenverstellbare und drehbare Armstützen
* verstellbare Neigung der Lehne
* Sitzflächen-Verstellung

+ Durch die stark ausgeformten Polster hat man einen sehr guten
Halt und ein ebenso gutes Sitzgefühl.
+ Die Polster sind weich und angenehm
+ der fein strukturierte Stoff lässt sich leicht reinigen
+ die verstellbaren und drehbaren Armstützen sind perfekt
+ durch die verstellbare Neigung der Lehne kann man den Sessel sehr gut an die Anforderungen anpassen (Arbeit, Gaming,...)
+ coole Optik, wie ein Rennsitz im Sportwagen, sogar mit
Gurtlöchern im Schulterbereich
+ sehr gute und saubere Verarbeitung
+ schöne Materialien

+/- die Rollen haben keine automatische Bremsung wenn der Sessel nicht belastet ist. Soweit ich weiß darf man solche Rollen in einem Büro oder öffentlichen Bereich nicht verwenden. Dort müssen die Rollen gebremst sein.
+/- etwas schwacher Druckdämpfer, daher fährt der Sessel nur hoch, wenn man ganz aufgestanden ist

- Schon bei der Lieferung waren die vier Schrauben der Armlehnen (die man nicht sieht) bereits stark rostig. Das sollte auf keinen Fall passieren.

Im Vergleich mit einem anderen, etwas teureren Modell ist dieser Bürodrehstuhl sehr gut ausgestattet und ebenso gut verarbeitet. Der Preis ist der Leistung absolut angemessen, vielleicht sogar als günstig anzusehen. Für Gamer ist der Stuhl ein absoluter Hingucker und in Sachen Sitzkomfort eine absolute Empfehlung. Daher finde ich, dass der Stuhl trotz der rostigen Schrauben und der ungebremsten Rollen die volle Wertung verdient hat. Dabei spielt es keine Rolle, dass ich diesen Drehstuhl zu Testzwecken günstiger erhalten habe.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen