Donnerstag, 21. April 2016

DCCN Sonnenbrille mit Bluetooth und Spionage Kamera

Ich probiere immer wieder gerne etwas Neues aus. So auch diese Sonnenbrille mit integriertem Bluetooth-Empfänger für die Musikwiedergabe und einer kaum sichtbaren Kamera. Dabei ist die Idee genial, da man beim Radfahren im Sommer ohnehin meist eine Sonnenbrille auf hat und mit dieser auch gleich die Infos vom Smartphone ins Ohr kommen. Zudem kann man seine Fahrt auf Video aufnehmen.

Geliefert wurde die Brille in einer kleinen Schachtel in der sich neben der
Brille auch noch die beiden Ohrstoppel (mit Micro-USB Anschluss), ein USB Ladekabel, ein Aufbewahrungsbeutel, eine Aufbewahrungsbox und eine englischsprachige Bedienungsanleitung befanden.

Die Brille selbst ist aus ziemlich steifem und unnachgiebigem Material gefertigt. Daher sollte sie richtig gut sitzen, wenn man plant sie für längere Zeit zu tragen. Durch die Form ist sie ideal für die Verwendung beim Radfahren, da der Fahrtwind sehr gut von den Augen ferngehalten wird.

Der Tragekomfort ist dabei recht stark von der Kopfform des Trägers / der Trägerin abhängig, da die Bügel bei schmäleren Köpfen etwas stärker vom Kopf abstehen und daher auch die Ohrmuscheln ein Wenig nach Außen gedrückt werden. Außerdem müssen sich die Ear-Plugs für die Musikwiedergabe erst an den Träger 'gewöhnen' und sitzen in den ersten Stunden der Verwendung noch nicht so richtig im Ohr. Das bessert sich aber im Laufe der Zeit.

Der Klang ist eher mittelmäßig. Mit einem hörbaren Frequenzbereich von 63 Hz bis 14,23 kHz ist vor allem das Gefühl von Bässen kaum gegeben. Der Sound ist eher höhenlastig und teilweise, bei höherer Lautstärke fast schon unangenehm blechern. Für Sound-Enthusiasten ist diese Brille definitiv nicht gemacht. Dafür wird man sie vermutlich auch nicht kaufen. Um die Infos der Sport-App ins Ohr zu bekommen und nebenher ein bisschen Musik zu hören ist die Bluetooth-Brille jedoch sehr gut geeignet.

Dafür kann die Brille bei der Bedienungsfreundlichkeit voll punkten. An der Unterseite des rechten Bügels befindet sich ein Schiebeschalter durch den zwischen Bluetooth- und Video-Modus umgeschaltet werden kann. Die Brille wird durch einen Taster an der Seite des rechten Bügels ein- und ausgeschaltet. Bleibt man lange auf der Taste kann das BT-Pairing durchgeführt oder im Videomodus sofort die Aufnahme gestartet werden. Vor und hinter der Multifunktionstaste befinden sich die (+) und (-) Taste. So kann man die Lautstärke erhöhen oder verringern indem man die Tasten kurz drückt. Die Steuerung der Musikwiedergabe erfolgt durch langes Drücken.

Der Video-Modus liefert verhältnismäßig gute Bilder und auch einen gut verständlichen Ton. Die Aufnahmen sind zwar nicht HD aber vollkommen ausreichend um Details gut zu erkennen. Trotz des kleinen, kaum sichtbaren Kameraloches an der Frontseite der Brille liefert die Kamera ordentliche Bilder. Ein kurzes Beispiel ist dieser Rezension beigefügt.

video


Auch das Telefonieren über die Brille geht bei recht  guter Tonqualität. Allerdings natürlich nur bei geringer Geschwindigkeit, da die Windgeräusche bei höheren Geschwindigkeiten einfach zu stark werden um von seinem Gesprächspartner verstanden zu werden.

Die Verdunklung der Brille ist übrigens sehr stark und die Gläser sind polarisierend. Man hat eine gute, unverzerrte Sicht nach Vorne, wird allerdings durch die massiven seitlichen Bügel ein Wenig in der seitlichen Sicht eingeschränkt.

Ich erhielt diese Brille zu Testzwecken vergünstigt zur Verfügung gestellt, was weder meine Meinung darüber noch meine Wertung beeinflusste.


DCCN Spionage Kamera Bluetooth Brille
5 von 5 Sternen

1 Kommentar:

  1. Coole Idee mit der Brille ;) und mit dem Telefonieren finde ich am Besten. Spion 007 ;) !

    VG Katrin

    AntwortenLöschen