Donnerstag, 21. April 2016

ANCHEER Schwerkrafttrainer - Inversionstrainer

(c) Ancheer - Amazon.de
Damals im Fitness-Center gab es einen Schwerkrafttrainer an dem man sich an den Beinen aufhängen konnte um sich danach kopfüber aushängen zu lassen. Dabei kam es mir damals nur darauf an meine Wirbelsäule zu entlasten. Der Trainingsaspekt lag für mich eher im Hintergrund.

Nun interessierte mich ein derartiges Trainingsgerät für Zuhause auch aus Sicht des Oberkörpertraining. Also bestellte ich mir diesen Ancheer Trainer bei Amazon.

Geliefert wurde der Trainer zum Teil montiert in einer großen
Schachtel. Das Gewicht ist ganz ordentlich, denn das Gerät bringt verpackt über 20 Kilo auf die Waage. Da hat man ordentlich was zu schleppen, wenn man sich das Teil bei der Post abholen muss. Ist schon eine Art Training bevor man mit dem Trainer loslegen kann. Beim Auspacken muss man das Haltekreuz erst mal von der Rückenplatte abschrauben, da dieses durch die Schutzfolie
verschraubt ist. Macht man das nicht, dann bleiben Reste von der Folie auf der Rückseite der Platte hängen. Das ist dann eher unhübsch.

Der Aufbau

Hiermit hatte ich so richtige Probleme, obwohl ich seit Jahren so ziemlich alles selbst zusammen baue und sogar selbst Möbel gestalte.

Die Aufbauanleitung ist derart stark verkleinert, dass man die Zahlen bei den zu verwendenden Komponenten kaum lesen kann. Allerdings ist das schon deshalb weniger problematisch, weil die angeführten Ziffern ohnehin teilweise falsch sind. Somit würde man die richtige Schraube auch nicht finden, wenn man die Ziffern korrekt lesen könnte. Vor allem bei der Montage der seitlichen Griffstangen fällt das auf, da dafür laut Aufbauanleitung unterschiedliche Schrauben benötigt würden.

So brauchte ich für zwei Griffstangen, eine schwingend gelagerte Platte und die Fußrasten wirklich über 45 Minuten benötigte. Vor dem Aufbau hätte ich mit maximal 15 Minuten gerechnet.

Im Prinzip wäre es einfach. Die Griffstangen werden mit Sechskantschrauben und Muttern am Träger fixiert. Dabei wird auch eine Sicherung mit verschraubt, die später die Wippe daran hindert aus der Führung zu springen. Hier kommt es auf die richtige Wahl der Schrauben an, damit man später keine überstehenden Schrauben hat an denen man sich verletzen könnte.

Sobald die Griffe montiert sind hängt man die Haltebügel für die flexible Platte an den jeweiligen Führungen der Platte ein und verschraubt diese mit den kürzesten der vorhandenen Schrauben. Das ganze hängt man dann in das Gestell ein und fixiert den Sicherungsbügel.

Letztendlich musste ich die Fußraste montieren, und die Stange dann in die Führung der Rückenlehne einschieben. Dort kann man dann die Fußraste an die Körpergröße anpassen. Außerdem lässt sich der Polster mit dem die Füße fixiert werden ebenfalls verstellen.




Die Ausführung

Dieses Trainingsgerät ist sehr massiv und stabil verarbeitet und soll laut Angaben eines Warnhinweises auf dem Gerät Personen mit einem Körpergewicht von bis zu 136 kg aushalten. Wenn ich mit meinen 85 kg auf dem Trainer Platz nehme, merke ich auf jeden Fall keinerlei Bewegung im Gestänge. Sowohl der Grundträger als auch die beweglichen Teile wirken sehr stabil.
Beim Kippen hatte ich nie das Gefühl, dass ich nicht sicher wäre, weil irgendetwas nachgeben könnte.

Die Entspannung

Wenn man sich auf dem Schwerkrafttrainer aushängen lassen möchte, dann muss man nur seine Körpergröße einstellen und sich auf den Trainer stellen. Nachdem man seine Füße fixiert hat kann man sich, mit einem etwas größeren Kraftaufwand drehen und auf den Kopf stellen. Dann hängt man mit seinem Körpergewicht an den Beinen.

Dadurch wird die Wirbelsäule entlastet und ich spürte förmlich wie sich die Wirbel wieder ordentlich aneinander reihten.

Das Training

Etwas mehr zur Sache geht es, wenn man die Platte als echtes Trainingsgerät einsetzt. Dabei muss man sich ebenso wie bei der Entspannungsübung am Trainer fixieren und in die gestürzte Lage bringen. Wenn man dann kopfüber hängt, kann man die Platte in dieser Lage durch eine Haltestange fixieren.

Wenn man dann hängend Situps macht, dann braucht man so richtig Power um den Oberkörper hoch zu bringen. Je steiler man die Platte stellt umso schwieriger wird das Training. Das Training ist hoch effizient und richtig anstrengend. Dafür lohnt es sich, dass man ein derart großes Teil in der Wohnung stehen hat.

Für den Preis ist dieses Trainingsgerät eine absolute Empfehlung.


Ancheer Schwerkrafttrainer Faltbar - Inversionsbank
5 von 5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen