Montag, 9. November 2015

MOKEY Schlüssel Organizer

Schlüssel-Organizer gibt es nun schon eine ganze Menge in den unterschiedlichsten Ausführungen am Markt. Dabei reichen die Variationen bis hin zum elektrischen Schlüsselbund der einem den richtigen Schlüssel auf Knopfdruck heraus schiebt. Wozu man so ein Gadget benötigt entzieht sich allerdings meiner Vorstellungskraft :-)

Der Mokey ist so ziemlich die variabelste Lösung wenngleich das Tool dabei Minimalist bleibt. So wird dieser Schlüssel-Organizer in vier verschiedenen Größen angeboten, wobei die Anzahl der möglichen Schlüssel einfach durch ein Erweiterungsset verändert werden kann. Ich kaufte zwei dieser Organizer. Einen aus Edelstahl und einen aus Carbon. Da sie preislich nicht so weit auseinander liegen macht es eigentlich keinen großen Unterschied welchen man nimmt. Ist dann eher eine Geschmacksfrage. Der Mokey aus Edelstahl ist beim Angreifen etwas kühler als der Organizer aus Carbon. Die Carbon-Variante greift sich an wie Kunststoff und ist um eine Nuance leichter als das Edelstahl-Pendent. Wobei man bei der Gewichtsklasse schon sehr viel Gefühl in der Hand haben muss um den Unterschied zu erkennen. In der Hosentasche wird man davon nichts mehr wahrnehmen können.

Geliefert wird der Mokey in einer Plastikhülle gemeinsam mit einer bebilderten Anleitung zur Montage der Schlüssel. Wählt man eine Variante mit bis zu 8, 12 oder 16 Schlüsseln, dann bekommt man einen kleinen Beutel mit Verlängerungen und Kunststoffscheiben dazu.

Das Prinzip des Schlüssels ist nun ganz einfach. Durch das Lockern von zwei Schrauben kann eine der seitlichen Teile abgenommen werden.  Die nun sichtbaren Streben können mit Verlängerungsstücken auf die notwendige Länge gebracht werde um die gewünschte Anzahl von Schlüsseln aufzunehmen. Zwischen den Schlüsseln kann durch die schwarzen Kunststoffscheiben der Abstand variiert werden. Sind alle Schlüssel im Mokey, dann wird einfach das Seitenteil wieder aufgelegt und die beiden Schrauben eingedreht. Fertig.

Auch wenn der von mir gekaufte Mokey bis zu 12 Schlüssel aufnehmen könnte, werde ich die maximale Zahl nicht ausnützen. Wer hat schon so viele Schlüssel? :-) Allerdings macht es Sinn trotzdem einen Mokey mit größerer Kapazität zu kaufen, denn wenn man die volle Zahl an Schlüsseln ausnützt, dann wird man merken, dass die Schlüssel nicht mehr komplett in den Mokey hinein klappen lassen. Das ist Bauart bedingt nicht anders möglich, da der Organizer sonst viel länger sein müsst. Daher legte ich die Schlüssel so ein, dass sie überlappen. So bekomme ich zwar maximal die Hälfte der versprochenen Schlüssel in den Organizer, diese dafür allerdings komplett.

Jeder Mokey hat auch einen Ring für die Befestigung von Schlüsseln, Token oder Ähnlichem das nicht im Organizer Platz findet.

+ sehr sauber verarbeiteter Key Organizer
+ gefinkeltes System um den Organizer an die Bedürfnisse anzupassen
+ integrierter Schlüsselring für Schlüssel die nicht hinein passen
+ sehr leicht und kompakt
+ geht mit nahezu jedem Schlüssel. Allerdings ist es von Vorteil wenn das Loch im Schlüssel rund ist, da bei ovalen oder einfach breiteren Öffnungen im Schlüssel dieser seitlich verrutscht.
+ ohne unnötigen Schnick-Schnack
+ die Carbon Variante ist dann noch einen Tick leichter und greift sich im Winter wenn es draußen friert angenehmer an.

Eine sehr praktische Lösung die auch noch gut aussieht und sich auch preislich nur unwesentlich von der Konkurrenz abhebt.

MOKEY® Key Organizer Schlüssel (bis 12 Schlüssel, rot)
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen