Sonntag, 25. Oktober 2015

Restaurant Hopferl in Gmünd

Wir verbrachten einen Abend in Gmünd und suchten nach einer Möglichkeit gut essen zu können. Nur wenige Schritte vom Hotel Goldener Stern entfernt entdeckten wir dieses Lokal.

Obwohl das Lokal durch die großen Scheiben und die übersichtliche Anordnung der Tische von Außen den Anschein erweckt, als ob es sich um einen Warteraum eines Bahnhofs handeln würde, fühlt man sich nach wenigen Minuten bereits sehr heimelig.

Uns wurde durch das sehr freundliche Personal ein netter Tisch mit gutem Überblick über den vorderen Bereich des Lokals angeboten und die Speisekarte gereicht.

Die Karte hält von Hausmannskost über gehobene Küche bis hin zu saisonalen Köstlichkeiten eine fast schon zu große Auswahl bereit. Es fiel uns schwer eine Entscheidung zu treffen. Letztendlich entschieden wir uns zum Start für eine Maronischaumsuppe sowie eine Gänseeinmachsuppe. Als Hauptgang das Filetsteak mit von Hand gemachten Kroketten und Gemüse und den gebratenen Hirschrücken mit frittierten Knödeln und Gemüse. Zum Dessert wählten wir das Toblerone-Mousse und Nougatknödel.

Nur wenige Minuten nach unserer Bestellung hatten wir bereits die Suppen auf dem Tisch. Diese waren perfekt temperiert und sehr ausgewogen abgeschmeckt. Die Maronisuppe hatte eine perfekte Konsistenz und bei beiden Suppen hatten wir die ideale Menge im großen Suppenteller.

Bei der Hauptspeise gab es leider ein kleines Missverständnis wodurch meine Frau statt des Filetsteaks Entenfilets erhalten hätte. Uns wurde alternativ ein Schnaps aufs Haus oder das Steak mit einer geringen Wartezeit angeboten. Da meine Frau Wild nicht so schätzt entschieden wir uns zu warten.

Das Steak wurde wenige Minuten später auf den Punkt gegart serviert. Das Gemüse war knackig, die Kroketten sehr gut und die Pfefferrahmsauce sehr gut abgeschmeckt. Auf mein Hirschrücken war ausgezeichnet. Sehr zart, mit knackigem Gemüse und geschmacklich extravaganten frittierten Knödeln. Die Portionen waren üppig aber nicht zu groß.

So konnten wir auch noch eine Nachspeise genießen. Die Nougatknödel wurden in Kürbiskrokant paniert und mit Weichselkompot serviert. Auch diese Portion war eher groß und der Geschmack sehr gut. Mein Toblerone-Mousse wurde mit Früchten und Schlagobers serviert und schmeckte ebenso ausgezeichnet.

Wir verbrachten einen angenehmen kulinarisch ausgezeichneten Abend im Hopferl.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen