Samstag, 3. Oktober 2015

Für die nächste Grillsaison - Pateker Grillbürste

Unser Weber Kugelgrill hat nun bereits über 15 Jahre auf dem Buckel und sieht außen immer noch wie neu aus. Leider lässt sich das von der Innenseite nicht sagen, da sich dort natürlich wegen der Hitzeeinwirkung und der Tatsache, dass ich den Grill so gut wie nie gereinigt habe Ablagerungen biblischen Ausmaßes festsetzten.

Nachdem wir bislang immer nur kleine Grillbürsten hatten die sich gerne mal bei der Verwendung auflösten, griff ich diesmal zu einer, sagen wir mal etwas robusteren Ausführung.

Als nun diese Grillbürste geliefert wurde, war ich mir zuerst nicht sicher was da im Paket drin wäre, da die Bürste in einer Hülle versandt wird die der eines Dreibeinstativs sehr stark ähnelt. Doch gleich nach dem Öffnen des Beutels war klar was ich da in Händen hielt. Die mit Abstand massivste Grillbürste die ich je besaß. Dieses Ding liegt in der Hand wie ein Schürhaken und hat drei Reihen Stahlbürsten um den Rost von allen möglichen Ablagerungen zu befreien.

Da unser Grillrost ziemlich mitgenommen war, dauerte die Reinigung fast eine halbe Stunde. Diese Bürste konnte das aber nicht beeindrucken. Die Stahldrähte zeigten auch nach der intensiven Anwendung keine Abnutzungserscheinungen und waren auch nicht verbogen. Dies dürfte über einen längeren Zeitraum meine letzte Bürste für den Griller sein.

Der Beutel in dem die Bürste geliefert wird ist allerdings nur zu gebrauchen, wenn man die Bürste jedes Mal auch in die bei der Ausleferung über gezogene Schutzhülle aus Plastik einfädelt, denn ansonsten bleiben die Stahlborsten im Gewebe des Beutels hängen.

Meiner Meinung nach eine für die gebotene Qualität absolut preiswerte Grillbürste! Leider sind die Fotos vom Grillrost im dunkeln nichts geworden. Werde mal versuchen das mit dem Grill des Nachbarn zu demonstrieren.....der putzt genau so selten wie ich.
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen