Freitag, 9. Oktober 2015

Fitness Tracker

Im Grunde genommen wollte ich schon lange einen Fitness Tracker haben. Zwar verwende ich bereits mein Smartphone um die Laufstrecke zu tracken und auch die tägliche Schrittzahl nimmt das Telefon auf.  Allerdings dachte ich, dass es auch ganz interessant sein könnte meine Schlafphasen zu überwachen.

Also suchte ich auf AliExpress nach einer passenden und vor allem günstigen Lösung. Gefunden habe ich sie in diesem Angebot bei dem der Preis wirklich sehr gut war. Umgerechnet kam das Produkt inklusive Versand auf € 13,50

Dafür erhielt ich einen sehr gut verarbeiteten Tracker mit einem Silikon-Band der einfach aus dem Band genommen werden kann um ihn am USB-Port aufzuladen. Am Tracker gibt es ein kleines Display über das man die aktuelle Uhrzeit, die Schrittzahl, die zurückgelegte Strecke und die verbrannten Kalorien ablesen kann. Verbunden wird der Tracker mit dem Smartphone via Bluetooth. Das funktioniert sehr einfach. Man muss lediglich die App downloaden, das Armband im Bluetooth-Menü suchen und dann in der App das Armband auswählen. Das war es dann auch schon.

Sofort beginnt der Tracker die Schritte zu zählen, ermittelt daraus eine ungefähr zurückgelegte Strecke und den daraus resultierenden Kalorienverbrauch. Der Schlaftracker kann die Schlafphase automatisch erkennen und zeichnet Tiefschlafphasen auf.

Was für mich besonders wichtig ist, ist die Möglichkeit das Armband als einen stillen Wecker zu verwenden. Wenn ich in der Früh laufen gehen möchte, dann muss ich um ca. eine halbe Stunde vor meiner Familie aufstehen. Das Armband kann mich dazu aufwecken ohne meine Familie dabei durch das Läuten des Weckers in der Nachtruhe zu stören. Es können mehrere Weckzeiten programmiert werden, allerdings muss das Telefon mit dem Armband verbunden sein damit der Wecker funktioniert.

Es können am Display des Armbandes die eingehenden Anrufe sowie eingehende SMS signalisiert werden und es gibt eine Erinnerungsfunktion die einen daran erinnert, dass man sich hin und wieder mal bewegen sollte, falls man zulange am Bürostuhl klebt.

Der Akku hält etwas länger als 100 Stunden (4-5 Tage) durch. Die Laufzeit hängt dabei stark von der Art der Benutzung ab. Je häufiger das Display aktiv ist und je mehr Vibrationen das Armband von sich gibt umso kürzer hält der Akku.

Für diesen Preis ist die Leistung absolut top und wirklich zu empfehlen.

5 von 5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen