Mittwoch, 14. Oktober 2015

Fahrrad LED Speichenbeleuchtung


Bevor nach dem Kauf der große Ärger losbricht, dass hier Fahrradzubehör verkauft wird das nicht für den Straßenverkehr zugelassen ist sage ich es nochmal klipp und klar: Diese Beleuchtung besitzt laut StVO keine Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr!! Wer damit erwischt wird riskiert eine Abmahnung oder gar ein Knöllchen.

Wofür braucht man dann so eine Beleuchtung?
Das ist einfach erklärt. Für den coolen Effekt wenn das Bike für Shows oder in Bereichen außerhalb der StVO eingesetzt wird. Es sagt ja auch keiner, dass man mit Fahrrädern nur auf der Straße unterwegs ist. Außerdem ist es nur verboten mit eingeschaltetem Licht auf der Straße zu fahren. Die Gesetze sind hier etwas dehnbar mit Interpretationsmöglichkeiten ausgelegt. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Das Produkt selbst ist ein Hammer.

Geliefert wird das Set in einer schwarzen Box mit Magnetschließe und liegt darin in schwarzem Samt gebettet.
Im Lieferumfang enthalten sind:

* das LED-Kreuz
* der benötigte Magnet
* Kabelbinder für die Befestigung des Magneten
* ein USB Ladekabel
* eine leicht verständliche, bebilderte und englischsprachige Bedienungsanleitung

Die Montage stellte ich mir schwieriger vor als sie letztendlich war. Nach knapp fünf Minuten lief das ganze bereits. Dazu musste ich nur die beiden Teile des LED-Kreuzes vorsichtig zwischen den Speichen des Rades einfädeln und mit den Klemmen an den Speichen befestigen. Die beiden Teile werden dann über ein Kabel miteinander verbunden. Das alles befindet sich innerhalb der Speichen um die Radnabe herum und kommt nicht in Kontakt mit den äußeren Teilen der Gabel.

Das sind nicht die originalen
Kabelbinder, die sind dann schwarz
An der Gabel wird nun auf der Höhe des Geschwindigkeitsabnehmers (ein weißes Quadrat auf einem der LED-Balken) an der Gabel befestigt. Dafür liegen entsprechende Kabelbinder bei. Nun muss man die Beleuchtung nur noch mit dem kleinen Schalter einschalten und es geht schon los.

Zuerst macht das System einen LED-Test. Dann geht es in eine Art Idle-Mode in dem die LED vorerst blinken und letztendlich auf eine einzelne grüne LED am Ende jedes Balkens umschalten um Strom zu sparen. Wird nun das Rad gedreht, so wird durch die LED ein Radfahrer und ein chinesisches Schriftzeichen angezeigt. Man weiß also, dass das System funktioniert.

Als nächstes muss man sich die App am Smartphone installieren. Dazu folgt man einen Link der hinter einem 2D-Tag in der Bedienungsanleitung hinterlegt ist. Hier wird man zu einer APK geführt, die zwar ebenfalls, wie im App-Store, am Smartphone installiert wird, jedoch zu einer Warnung vor schädlicher Dritt-Software am Handy führt (weil sie ja nicht aus dem App-Store kommt). Sobald man die App am Handy hat, kann man sich mit der Fahrradbeleuchtung verbinden (das geht nur in der App).

Hat man die Verbindung hergestellt, dann lässt sich über die App ganz einfach auswählen was im Rad angezeigt werden soll. Von Sponge-Bob über Hello.Kitty bis hin zu Nichtraucher-Symbolen ist schon eine Menge Auswahl da. Es besteht aber die Möglichkeit ganze einfach eigene Bilde rund Symbole in die App zu laden und dann am Rad darzustellen. Sobald sich das Rad bewegt wird das gewählte Symbol durch die LEDs sichtbar gemacht.

Ein Freund hat sich diese Beleuchtung für vorne und hinten an seinem Bike genommen und schaltet sie ein, wenn er damit am Abend in der Halfpipe ist. Seine Speichen zeigen dann sein Logo. Der Effekt ist einzigartig und die Rückmeldungen sind ein Hammer. Sind früher die Leute einfach vorbei gegangen, so kommen sie jetzt näher und auf seiner Website wächst die Besucherzahl stetig.

+ die Verarbeitung dieser Beleuchtung ist sehr gut
+ die ausgewählten Bilde rund Logos werden gut sichtbar und erkennbar dargestellt
+ die Montage ist in wenigen Minuten erledigt
+ die App ist sehr einfach zu verwenden.
+ die Anzeige erfolgt auf beiden Seiten
+ werden zum Beispiel Logos ohne Hintergrund dargestellt, wenn also nicht alle LED dauerhaft leuchten, dann kommt man mit einer Akkuladung weit über zehn Stunden durch

+/- leider vergisst die Beleuchtung nach dem Ausschalten die zuletzt eingestellten Bilder und geht wieder in den Werkszustand. Dann müssen die Logos neu über die App zu den LED-Kreuzen geschickt werden.
+/- lange Ladezeit von knapp vier Stunden in der das Rad nicht benutzt werden kann
+/- es muss wirklich schon ordentlich dämmern oder besser noch wirklich dunkel sein damit man den Effekt gut sieht.

KEINE StVO-Zulassung die ich aber nicht zum Abzug bringe!!

video


APP gesteuerte LED Fahrradreifen Beleuchtung mit Bluetooth
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen