Mittwoch, 2. September 2015

Steckdosenleiste mit 6 USB-Ports

Bei uns zuhause liegen bereits unzählige Devices herum die über USB geladen werden wollen. Zusätzlich kommen dann noch Ladegeräte für die Kameras und für unsere allgegenwärtigen Akkus. Das Chaos am Schreibtisch war perfekt und wurde durch diese Steckdosenleiste ein wenig gelichtet. Ich sage nicht, dass nun alles perfekt ist, da die Geräte natürlich nach wie vor am Tisch liegen und in Wirklichkeit nur die Steckdosenleiste etwas kleiner wurde, da nun nicht für jedes Gerät ein Netzteil eingesteckt werden muss, aber es ist schon eine maßgebliche Verbesserung zum vorherigen Zustand.

Diese Steckdosenleiste wir in einem genau passenden Karton geliefert und hat lediglich eine rudimentäre englische Betriebsanleitung mit Warnhinweisen beiliegen. Das Anschlusskabel ist knapp zwei Meter lang und bei daher vollkommen ausreichend um die Leiste mit der nächstgelegenen Steckdose zu verbinden und sie auf den Tisch zu legen.

+ Die vier 220V-Anschlüsse sind um 45° gedreht angeordnet und sind damit ideal für herkömmliche Stecker. Da stört auch die relativ enge Anordnung nicht wirklich, da wir bislang keine Netzteile oder Stecker hatten die sich in die Quere gekommen wären.

+ Von den sechs USB-Anschlüssen liefern vier einen Ladestrom von 1A und zwei einen Ladestrom von 2,4A. Mit den beiden stärkeren Anschlüssen kann man Tablets und Smartphones laden die diesen hohen Ladestrom unterstützen. Diese werden vergleichbar schnell geladen wie mit den originalen Ladegeräten.

+ Über einen zentralen EIN/AUS Schalter wird die komplette Steckdosenleiste stromlos geschaltet. Also sowohl die 220V- als auch die USB-Anschlüsse. Solange die Leiste aktiv ist leuchtet der Schalter rot.

+ Die Leiste wird auch bei sechs belegten USB-Ports nicht besonders warm.

+/- Die Verarbeitung der Steckdosenleiste ist gut, aber das verwendete Material (Hartplastik) vermittelt den Eindruck bruchempfindlich zu sein. Ob es das wirklich ist weiß ich nicht, aber teurere Leisten aus dem Baumarkt haben oft eine etwas weichere Oberfläche und reagieren nicht empfindlich auf Stöße wenn sie hinunter fallen. Die billigen Baumarkt-Leisten greifen sich ähnlich an wie diese Leiste und von denen hatte ich bereits einige die bei einem Sturz vom Schreibtisch zusplittert sind.

+/- Wenn der Schalter betätigt, also die Leiste eingeschaltet wird, sollten keine Verbraucher mit hoher Last angeschlossen sein, denn dann hört man wie während des Schaltens der Funke über spring. Das kann auf Dauer nicht gesund sein für den Schalter.

Man bekommt für zum marktüblichen Preis eine relativ klein bauende, schaltbare Steckdosenleiste mit sechs USB-Anschlüssen deren Gehäusematerial und Schalter nicht ganz so hochwertig wirkt. Verzichtet man darauf die Leiste täglich aus- und einzuschalten und liegt sie immer brav an der selben Stelle ohne ein Risiko vom Tisch kippen zu können, erhält man vermutlich die ideale Leiste zu einem vernünftigen Preis.

Steckdosenleiste mit 6 Port USB Mulitport Adapter
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen