Mittwoch, 22. Juli 2015

Orvivo WiWo Universalfernbedienung

Wir hatten bereits einige Universalfernbedienungen im Haushalt. Sowohl von Herstellern die sich auf multifunktionale Fernbedienungen spezialisiert haben als auch von Marken wie Philips und Sony, die eher weniger Erfahrung mit dem Bündeln von IR-Ware haben.

War die Fernbedienung von Sony noch fast so groß wie ein Netbook, konnte die Harmony bereits durch ein viel gefälligeres und handlicheres Design überzeugen. Die WiWo geht nun den logischen und zeitgemäßen Schritt weiter und ermöglicht die Steuerung der Geräte über eine einzige App am Smartphone oder Tablet.

Dabei sieht das Gerät auch noch gefällig aus. In dem Gehäuse im UFO-Design, das von der Größe her einer Untertasse gleich kommt, befindet sich die notwendige Technik um IR-Geräte zu steuern. Der Abstand zwischen der Fernbedienung und den zu steuernden Geräten darf dabei relativ groß sein. Selbst über eine Entfernung von knapp zehn Metern funktionierte die Steuerung problemlos.




Im Lieferumfang befinden sich:

* die fliegende Untertasse welche als Universalfernbedienung dient
* ein USB Kabel
* Schrauben und Dübel für die Wandmontage. Dazu lässt sich die Bodenplatte des WiWo abnehmen, welche dann an die Wand geschraubt wird.
* eine englischsprachige Kurzanleitung

Das alles ist in einer schicken schwarzen Schachtel verpackt.

Um die Fernbedienung nutzen zu können muss man sich zuerst die WiWo App laden. Diese konnte ich im Google Play-Store finden, was mir persönlich sehr sympatisch ist, da ich bereits bei manchen Geräten die App von einem eher wenig vertrauenswürdigen Server, der nur unter einer IP zu finden war, laden musst.

Die App ist schnell installiert und man kann mit der Konfiguration beginnen. Wie die Kommunikation zwischen Handy und der Fernbedienung funktioniert solange das WLAN nicht eingerichtet ist, habe ich nicht heraus gefunden, aber es läuft. Sobald die WiWo angelernt ist, kann man für die verschiedenen Geräte die IR-Code herunter laden. Und gerade in dieser Disziplin verliert die FB einen Stern, weil man in den Listen nicht nach seinem Geräte-Modell suchen kann sondern durchprobieren muss welcher Code für das Gerät funktioniert.

Offensichtlich gibt es dann auch noch rechtliche Probleme mit Samsung, denn diese Marke findet man nicht in der schier unendlich langen Liste chinesischer Markennamen. Allerdings gibt es Sumsung und darin auch Codes die passen.

Sind einmal alle Geräte in der App erfasst, dann kann man diese auch im Batch steuern. Also Szenen anlegen bei denen zB. die Stereoanlage auf BluRay umgeschaltet, der BR-Player eingeschaltet und der TV auf den entsprechenden HDMI-Eingang geschaltet wird.

Anfangs war die Bedienung über die App richtig lustig. Als unsere Kinder drauf kamen, dass man die Geräte über das WLAN von überall im Haus steuern kann war der Spaß etwas getrübt. Und mittlerweile ist es in die alltägliche Nutzung übergegangen. Man sollte übrigens bedenken, dass man eine Stromversorgung über Micro-USB braucht, also ein Netzteil oder ein Gerät bei dem ein geschalteter USB-Ausgang dabei ist. Allerdings kann man das Gerät dann nicht über die App fernbedienen solange am USB-Port kein Strom anliegt.

ORVIBO® wiwo-R1 Smart Remote.

4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen