Mittwoch, 1. Juli 2015

FSL Sportkopfhörer

Mit diesen Ohrhörern ist das Kabelproblem von herkömmlichen Kopfhörern beim Sport gelöst. Lediglich ein kurzes Kabel, das am Nacken vorbei läuft, verbindet die beiden Ear-Plugs miteinander. Die Fernbedienung und das Mikrofon für die Freisprechfunktion sind ein paar Zentimeter unter dem rechten Kopfhörer am Kabel angebracht, die Elektronik für die Bluetooth-Verbindung und der Akku befinden sich im rechten Ear-Plug. Das alles ist auf kleinsten Raum untergebracht und beim Tragen kaum zu merken.

Im Lieferumfang sind folgende Teile enthalten:

* das In-Ear-Headset mit Fernbedienung
* insgesamt vier Paar Silikon-Aufsätze zur Anpassung an das Ohr
* ein etwa 15cm langes USB-Ladekabel
* eine englischsprachige Bedienungsanleitung
* ein gute Tasche in der das Headset, die Silikonaufsätze und das USB Kabel Platz finden

Das ganze ist umweltfreundlich in einem kleinen Karton verpackt.

Um das Headset in Betrieb zu nehmen braucht es nicht viel. Allerdings schadet es nicht es zuvor noch einmal ordentlich aufzuladen. Danach schaltete ich das Headset durch einen etwa zehn Sekunden langen Druck auf den Play-Button ein und konnte es im Bluetooth-Menü finden und koppeln. Später verbindet es sich dann automatisch sobald es eingeschaltet wird.

Die Bedienung ist, wie es bei solchen multifunktionalen Geräten üblich ist, etwas tricky. So wird der mittlere Knopf (Play) zum Ein- und Ausschalten, für Play/Pause und das Anruf-Handling benützt. Immer mit unterschiedlicher Drück-Dauer. Die Lautstärke kann verstellt werden, wenn man die +/- Tasten lange drückt. Werden die beiden Tasten kurz gedrückt, so springt man einen Titel vor oder zurück.

Der eingebaute Akku schaffte es bei mir im Dauerbetrieb weit über zehn Stunden, wobei die Lautstärke am obersten Limit des lag. Also werden die 15 Stunden, die in der Artikelbeschreibung angegeben sind durchaus erreichbar sein. Eine Aufladung eines komplett leeren Akkus dauerte bei mir etwa drei Stunden. Da es sich um Sport-Kopfhörer handelt ist dieser Wert absolut Spitzenwert.

Vom Klang her muss ich sagen, dass diese Ear-Plugs bei den tiefen Tönen etwas schwächeln. Natürlich darf man sich von so kleinen Ohrstoppeln keine Wunder erwarten. Dagegen liefern die Kopfhörer gute, klare Höhen. Es ist ein dezentes Hintergrundrauschen zu vernehmen, welches man manchmal bei Bluetooth-Devices hat. Das hört man nur, wenn man Musik mit Pausen oder Filme mit ruhigen Szenen wiedergibt.

Der Halt der Ohrstoppeln ist bei mir immer eine ganz spezielle Sache. Die meisten Plugs fallen mir aus den Ohren, weil ich vermutlich keine plugable Ears habe. Bei diesen wird das durch die, um die Ohrmuscheln biegbaren Kabel verhindert. Selbst bei starken Bewegungen, blieben sie an ihrem Platz. Das schafften nur wenige Modelle davor.

+ praktisches Design mit kleiner Fernbedienung
+ Freisprechfunktion mit klarer, bidirektionaler Sprachübertragung
+ lange Betriebszeit (bei mir über 10 Stunden am Stück)
+ relativ kurze Ladezeit
+ die wichtigsten Bedienelemente sind an der Fernbedienung etwas knapp unter dem Ohr, dafür aber gut zu ertasten

+/- nur knapp 2 Meter bis die Verbindung zu stottern beginnt.
+/- die Abdeckung des Ladesteckers ist etwas schwierig zu öffnen

Sollte irgend eine Information fehlen, oder Fragen offen sein, bitte einfach diese Rezension kommentieren. Ich lese alle Kommentare und antworte natürlich auch darauf. Ansonsten freue ich mich über Feedback ob die Rezension hilfreich war.

FSL Reflex Bluetooth Sport Kopfhörer.

4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen