Samstag, 9. Mai 2015

Vienna (Blu-Ray)

Vor einiger Zeit erhielt ich von einem Freund, der für seine eigenwilligen Geschenke bekannt ist, eine Blu-Ray über Wien geschenkt. Im ersten Moment fragte ich mich, was ich damit anfangen sollte, da ich in Wien aufgewachsen bin und nun wirklich keinen 'Reiseführer-DVD' bräuchte. Der Film lag daher unbeachtet im Schrank, bis unser Sohn ihn fand und meinte, dass wir uns den Film doch mal ansehen könnten.

Also packten wir die Blu-Ray aus und schoben sie in unseren Player.

Nach der, ziemlich umfangreichen, Sprachauswahl geht es auch schon los. Die erste Überraschung war, dass der Sprecher des Films offensichtlich auch die Synchronstimme von Harrison Ford ist. Kaum waren die ersten Worte gesprochen, stellte unser Sohn fest, dass das die Stimme von Han Solo in Star Wars sei. Für ihn ein absoluter Pluspunkt :-)

Als nächstes überraschte mich persönlich die Auswahl der Motive und die Kameraführung, da ich mich auch als Wiener mitten ins Geschehen versetzt fühlte. Im Gegensatz zu vielen anderen Städte-Dokumentationen bei denen die Plätze, Denkmäler und Museen möglichst ohne Menschen präsentiert werden, wurde bei diesem Film sehr viel Wert darauf gelegt das Leben und den Trubel auf den Straßen ebenso einzufangen, wie die Schönheit der gezeigten Denkmäler und Motive.

Nicht nur Denkmäler, Museen und Kirchen werden in diesem Film präsentiert, obwohl es der Titel vermuten ließe. Vielmehr ist es ein Streifzug durch Wien, wie man es als Wiener erlebt und wie man es als Gast dieser großartigen Stadt erleben sollte. So finden sich eher selten gezeigte Locations wie die Unterhaltungsbetriebe des Wiener Praters, die kunstvoll gestaltete Fassade der Wiener Müllverbrennungsanlage in der Spittelau, die Mariahilfer Straße, die größte Wiener Einkaufstraße und das Bermudadreieck, ein Lokal- und Szeneviertel im ersten Wiener Gemeindebezirk. Gerade letzteres verbinde ich mit vielen schönen Erinnerungen, da ich dort vor bald 30 Jahren meine Frau kennen lernte.

Aber zurück zum Film. Dieser präsentiert nämlich die Sehenswürdigkeiten und Orte die einen Besuch wert sind annähernd Schneckenförmig aus dem Zentrum heraus. Beginnend mit dem Stephansplatz arbeitet sich das Geschehen durch die Innere Stadt, um von dort durch die Wiener Randbezirke bis weit in die Vororte Wiens zu gelangen. Dadurch bekommt man nicht nur Einblicke in die Schönheit Wiens, sondern besucht auch Orte wie die Ausgrabungen der Römersiedlung Carnuntum, einer imposanten, teilweise wiederhergestellten Römischen Siedlung etwa vierzig Kilometer von Wien entfernt.

Viele der Sehenswürdigkeiten und Lokale erkannte ich wieder, vieles war meiner Frau und mir neu, obwohl wir viele Jahrzehnte in Wien verbrachten.

Meiner Meinung nach vermittelt dieser Film den Reiz und die Schönheit Wiens recht gut, zeigt einfach mehr vom multikulturellen Wiener Leben mit seinen Kaffeehäusern, Parks, Märkten und vielem mehr, und ist durch die acht gesprochenen Sprachen sehr gut als kleines Präsent für Geschäftsfreunde aus dem Ausland geeignet.

VIENNA - WIEN - das ultimative Stadtportrait auf Blu-Ray.
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen