Montag, 18. Mai 2015

iSnap Bluetooth Selfie Stick

Vor Kurzem hatte ich einen Selfie Stick eines anderen Herstellers im Test und daher kann ich direkt vergleichen. Die Frage wofür man einen solchen Stick brauchen kann ist nicht so einfach zu beantworten, denn die Anwendungsbereiche ergeben sich, wenn man so einen Stick hat. Ich komme immer wieder auf neue Ideen und eröffne mir bei meinen Freizeit-Fotos immer wieder neue Perspektiven. Aber dazu etwas später.


Ich erhielt diesen Stick und konnte bereits beim Auspacken feststellen, dass dieser hier etwas ganz Besonderes ist. Dieser Selfie-Stick ist etwas dicker als die meisten Konkurrenzprodukte. Der Griff ist gummiert, hat aber eine angenehm glatte Oberfläche. Der Stick verfügt über eine Handschlaufe an der man ihn gut tragen kann. Die Halterung für das Telefon ist schön und filigran gearbeitet und lässt sich komplett über den Stick klappen, wodurch er sich viel besser als andere transportieren lässt. Metallisch glänzende Elemente runden den Gesamteindruck ab.

Im Lieferumfang sind neben dem Stick noch ein Ladekabel mit ungefähr 30 cm Länge enthalten. Der Stick ist zwar bereits vorgeladen, allerdings habe ich ihn sicherheitshalber noch mal angesteckt. Nach rund einer halben Stunde war der Akku dann vollgeladen.

Der Stick verfügt über sieben Teleskopglieder die eine Gesamtlänge von 70 cm erreichen. Abzüglich des Griffs erreicht man so eine Verlängerung des Aktionsradius von rund 55 cm. Das reicht aus um wirklich coole Bilder aus anderen Blickwinkeln zu erreichen. So haben wir bei der letzten Wanderung beispielsweise die fütternden Kinder aus der Sicht eines Esels fotografiert.

Ist der iSnap Selfie Stick mal vollgeladen, dann ist die Bedienung denkbar einfach. Es muss lediglich der Auslöser-Knopf für wenige Sekunden gedrückt gehalten werden, dann kann am Handy oder Tablet eine Bluetooth-Suche durchgeführt werden. Der Stick wird als Keyboard-Device gefunden. Solche Devices müssen nicht mit PIN gekoppelt werden, daher funktioniert die Kopplung recht simpel. Sind die Geräte einmal gekoppelt, so verbinden sie sich automatisch sobald der Stick eingeschaltet ist. Das ist vielleicht auch der einzige Nachteil dieses Selfie.Sticks, dass es keinen Ein/Aus-Schalter gibt. Er schaltet sich nach einigen Minuten Standby automatisch ab.

Der iSnap Selfie Stick hat auf mich einen sehr guten Eindruck gemacht.

+ Sehr angenehmes, griffiges Material beim gummierten Griff.
+ Handschlaufe für den leichten Transport.
+ Filigrane, Halterung für das Telefon in edlem Design mit einem festen Federmechanismus.
+ Vollkommen zusammenklappbar, auch die Handyhalterung, daher sehr kompakte Bauweise.
+ Auch nach Wochen zeigt der Akku keine Ermüdungserscheinungen.
+ Einfach zu koppeln.

Für mich ein perfekter Stick, der sich keine Schwächen erlaubt. Eine absolute Kaufempfehlung.

Mpow® iSnap Selfie Stick.
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen