Mittwoch, 13. Mai 2015

Cluedo mit den Simpsons

Das Brettspiel Cluedo ist so einfach wie kompliziert. Auch bei der Simpsons-Variante ist das nicht anders. Nur dass in diesem Fall die Bewohner Springfields zu den Hauptakteuren werden, die möglichen Tatorte eben auch in Springfield liegen und die Tatwaffen typisch für die Simpsons sind. Aber der Reihe nach.

Mister Burns wurde ermordet. Dieses Szenario ist für die Simpsons am naheliegensten und war ja auch schon mal Basis für einen Serien-Zweiteiler. Im Grunde genommen geht es für die Mitspieler nun darum, herauszufinden WER Mr. Burns an WELCHEM Tatort mit WELCHER Tatwaffe ermordet hat.

Zu Auswahl stehen hier als Täter:

  • Homer Simpson
  • March Simpson
  • Bart Simpson
  • Lisa Simpson
  • Krusty der Clown
  • Wayland Smithers
Als Tatwaffen gibt es:

  • einen vergifteten Donut
  • einen Brennstab
  • ein Saxophon
  • eine mechanische Boxhand
  • eine Halskette
  • eine Steinschleuder
Die Tatorte sind über den Spielplan verteilt:
  • Mr. Burns Anwesen
  • Krusty's Filmstudio
  • das Bowlerama
  • den Comicladen
  • den Kwiki Mart
  • das Atomkraftwerk
  • das Altersheim
  • den Frying Dutchman
  • das Simpsons Haus
Der Spielplan ist Simpsons-Typisch ausgeführt, mit viel Liebe zum Detail. Die Spielfiguren und Tatwaffen sind dann ein absolutes Highlight dieses Spiels. Sie sind aus hochwertigem Metallguss und sehr schön gearbeitet. Um nicht komplett vom originalen Spielprinzip abzuweichen, übernehmen die Springfieldianer die Rollen der ursprünglichen Cluedo-Täter.

Der Spielverlauf:

Es gibt für jeden Tatort, jeden Täter und jede Tatwaffe eine Spielkarte. Diese werden zuerst in eben diese drei Kategorien getrennt, gut vermischt und von jedem Stapel eine Karte in die Mordakte gesteckt, die dann in der Mitte des Spielplans liegt. Die restlichen Karten werden zu gleichen Teilen an die Spieler verdeckt ausgeteilt. Dadurch steht nun fest WER Mr. Burns WO und WOMIT ermordet hat. Außerdem weiß jeder Spieler anhand seiner eigenen Karten bereits was auszuschließen ist, weil diese Karten ja nicht in der Mordakte sein können.

Nun müssen die Spieler die Tatorte untersuchen und Runde für Runde einen Verdacht äußern welcher Täter mit welcher Waffe an dem jeweiligen Tatort Mr. Burns ermordet haben könnte. Dabei müssen die anderen Mitspieler, so sie den Verdacht entkräften können weil sie eine entsprechende Karte besitzen, dem aktiven Spieler eine dieser Karte Zeigen. Auf diesem Weg kann man über den Spielverlauf hinweg immer mehr Tatorte, Tatwaffen und Täter ausschließen. Damit man hier nicht durcheinander kommt, gibt es Notizzettel auf denen man sich notieren kann welche Karten man bereits gesehen hat und eventuell wer diese Karten gezeigt hat.

Ist man der Meinung zu wissen welche Karten in der Mordakte stecken, dann kann man Anklage erheben. Stimmt der Anklagevorwurf, sind also genau die Karten die man vermutet hatte in der Akte enthalten, dann hat man gewonnen. Stimmt es nicht, dann haben die anderen Spieler noch die Chance das Spiel für sich zu entscheiden.

Die Cluedo-Spielidee ist perfekt für Hobby-Detektive geeignet. Als Simpsons-Edition steigt dann der Reiz noch einmal.

+ Super gezeichneter Spielplan.
+ Sehr schön verarbeitete Spielfiguren und Tatwaffen aus Metallguss.
+ Die Simpsons als Hauptdarsteller in einem Cluedo Spiel.
+ Spielspaß für die ganze Familie (sogar unsere Tochter, die noch nicht in die Schule geht spielt es gerne, auch wenn sie sich noch etwas schwer mit dem Lesen tut :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen