Dienstag, 21. April 2015

Power Bank mit 10.400mAh

Vor einigen Jahren hatte ich ein Mobiltelefon das sich neben seinem enormen Gewicht und dem ziegelsteinhaften Äußeren auch noch durch Stoßfestigkeit, Spritzwasserschutz und vor allem durch eine Akkulaufzeit von einer knappen Woche auszeichnete. Die Zeiten sind vorüber.
Sowohl die Tatsache, dass ein Handy einen Absturz in einer Kletterwand überlebt, als auch die Akkulaufzeiten die über die mittlere Lebenserwartung einer Eintagsfliege hinausgehen.

Jetzt ist es aber so, dass ich gerne bei meinen Aktivitäten mitfilme oder zumindest ausreichend Fotos mache um mich in den Zeiten der zu erwartenden Demenz im hohen Alter noch an das eine oder andere zu erinnern. Diese vorbeugenden Maßnahmen brauchen Strom. Mehr als mein Samsung S5 bereit stellen kann. Nun habe ich mir das S5 gekauft weil es wasserdicht und damit bestens geeignet für Strand, Schnee und Schwimmbad ist.

Mit dem PowerUp von Simian ist mein Stromproblem jetzt endlich gelöst, denn bislang hatte ich
keine PowerBank die den harten, und vor allem feuchten Anforderungen eines Skitages oder eine Tages im Schwimmbad trotzen konnte. Natürlich gewinnt diese PowerBank keinen Schönheitspreis, aber dafür erfüllt sie den Zweck für mich perfekt.

Die Verpackung ist fast schon vorbildlich klein und enthält neben der PowerBank auch noch ein 30 cm langes USB2Micro-USB Kabel.

+ 10.400 mAh reichen aus um mein S5 fast vier Mal voll aufzuladen. Also steht einer fünftägigen Bergwanderung ohne Stromanschluss nichts mehr im Weg. Das Samsung S5 wurde am 2,1A-Port in 2 Stunden und 3 Minuten von 19% Akkuladestand aus voll geladen.
+ Das Gehäuse dürfte sehr robust sein. Einen Sturz aus drei Meter höhe auf steinigen Untergrund hat der Simian PowerUp gut überstanden.
+ IP54 zertifiziertes Gehäuse, also Staub und Spritzwassergeschützt. Zu Testzwecken versenkte ich
das Teil im Pool. Nach fünf Minuten bei 1,5 Meter Wassertiefe drang kein Wasser ein. Zumindest waren die USB-Anschlüsse trocken und es tropfte nichts heraus. Aufgeschraubt hab ich das Gehäuse nicht um nachzusehen.

+ Es gibt eine vierstellige Ladestandsanzeige durch vier blaue LEDs auf der Oberseite. Während die PowerBank lädt blinkt der jeweile Stand 25% / 50% / 75% / 100% bis der nächste Bereich erreicht wird.

+/- Während der PowerUp geladen wird, sind die beiden USB-Ports der PowerBank inaktiv. Es können also keine Geräte geladen werden solange die PowerBank am Netz hängt. Im Grunde genommen nicht wirklich wichtig, aber es könnte ja sein, dass man mit einem Adapter den PowerUp und gleichzeitig ein Handy und einen Bluetooth-Kopfhörer laden möchte. Das geht leider nicht, also einfach nacheinander anstecken.

+/- Der Preis ist ziemlich hoch für eine PowerBank mit "nur" 10.000 mAh. Die gäbe es dann auch schon zum halben Preis, aber eben nicht mit den enormen Nehmerqualitäten des Simian PowerUp. Der Schutzmantel ist auf jeden Fall einen Aufpreis wert.

Eines ist klar: Diese robuste PowerBank ist ab jetzt dauerhafter Begleiter bei Skitouren und
Wanderungen, denn wenn einmal etwas passiert und das Handy benötigt wird, dann möchte ich nicht, dass ein leerer Akku einer Rettung im Weg steht.

Simian PowerUp Power Bank bei Amazon kaufen.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen